Startseite INFODIGITAL

ABO
Meldung Finden:
Do., 17. April 2014 - 08:41 Uhr  Sie sind hier: INFOSAT Online > Nachrichten aus Programm
 
  Satellit
  Kabel
  Medien
  Info-Digital
  Radio-Info
  Digital-TV
  CE-Info
  DX-News
  Programm
  Kommunikation
Digitalmagazin
RSS News-Feeds
Mobile/PDA News
Newsletter
 
Aktuelle Ausgabe
  Frequenzlisten
  INFOTORIAL
  Heft-Archiv
  Praxistestverzeichnis
Shop
  Abo-Service
  Werbung/Mediadaten
  Feedback
Jobs
 
  Groß- und Fachhandelprofis
  Digitalisierungs- bericht
 
Satking
Durasat
GT-DreamShop

Programm

Winter-Olympiade in Sotschi: ARD und ZDF senden so viel wie nie und wollen kritisch sein

10.12.2013

(dpa) – ARD und ZDF haben sich für Sotschi viel vorgenommen. Die beiden öffentlich-rechtlichen TV-Sender wollen von Olympia so umfangreich berichten wie noch nie bei Winterspielen und dabei besonders kritisch sein. Zugleich versprachen das Erste und das Zweite am 10. Dezember bei der Vorstellung des Programms in München, kräftig zu sparen. Olympia-Fans dürfen sich auf jeden Fall freuen. Sie können aus Sotschi noch mehr bewegte Bilder sehen als vor vier Jahren in Vancouver. ARD und ZDF übertragen fast 740 Stunden aus Russland. 240 Stunden zeigen die beiden öffentlich-rechtlichen Sender im klassischen Fernsehen. Zusätzlich werden im Internet vier Livestreams angeboten. Das Online-Angebot umfasst rund 500 Stunden. „Oberste Priorität hat wie bei allen Sportgroßereignissen die Live-Berichterstattung“, lautet die Devise der öffentlich-rechtlichen Sender. „Das ist ein Sportereignis, wir wollen den Zuschauern Freude machen“, sagte ZDF-Chefredakteur Peter Frey.

Kritische Begleitberichterstattung

ARD und ZDF sicherten bei der Vorstellung ihres Programms jedoch zu, „auch die Kehrseiten der olympischen Medaillen“ zu präsentieren: „Die Missachtung der Rechte von Minderheiten, die mögliche Überwachung von Athleten, Umweltskandale, Kostenexplosion und Gigantismus, Korruption, Doping.“ Diese Themen sollen „im Fokus einer kritischen Begleitberichterstattung“ stehen. „Wir werden Olympia nutzen, mikroskopisch genau hinzuschauen“, kündigte ARD-Programmdirektor Volker Herres an. „Wir wollen die große Aufmerksamkeit nutzen, um auch den Spot auf solche Dinge zu richten.“ Herres betonte allerdings auch: „Wir wollen nicht die Freude am Sport vergällen. Im Zentrum steht der Sport und die Freude am Wettbewerb.“ ZDF-Chefredakteur Peter Frey forderte: „Wir dürfen uns nichts vormachen lassen. Für 14 Tage kann man Budenzauber machen.“ Zumindest im Vorfeld halten die Sender Wort und schreiben – für einen Pressemitteilungs-Text ungewohnt deutlich formuliert – von „brachial platzierten“ Spielen und: „Unter teils fragwürdigen Umständen“ wurden an der Küste und in den Bergen Anlagen „aus dem Boden gestampft“.

Sender wollen sparsam sein

Wenn ARD und ZDF schreiben, „Geld scheint keine große Rolle zu spielen“, gilt das für die Olympia-Organisatoren. Die Sender selbst wollen dagegen sparsam sein. Sie versprechen zumindest „die konsequente Nutzung von Synergien im personellen und technischen Bereich“ sowie „eine intensive Zusammenarbeit bei Organisation und Logistik“. Für die Moderation teilen sich die Sender erstmals ein Studio. Der Glaswürfel steht im Olympic Parc von Sotschi und nicht – wie bisher üblich – im International Broadcasting Center (IBC). Ein gemeinsames Mini-Studio nutzen die Sender zudem im „Deutschen Haus“ in den Bergen. „Das Ziel, über Synergien die Kosten zu senken, wurde klar erreicht“, versichern die Sender, wollten aber keine genauen Zahlen nennen. Unter zehn Millionen Euro sollen die Ausgaben für die Berichterstattung von den Winterspielen pro Sender liegen. Im Vergleich zu den Fernsehrechten, die für Sotschi und die Sommerspiele in Rio 2016 geschätzte 110 Millionen Euro betragen, ist das ohnehin der kleinere Teil.

www.ard.de

www.zdf.de

Dies ist eine Meldung aus unserem digitalen Nachrichtendienst „Digitalmagazin“.

Alle Informationen zu Abonnements und Preisen finden Sie unter www.digitalmagazin.info.

Druckansicht Lesezeichen

Social Networks Facebook Mister Wong Yigg Google del.icio.us Oneview Webnews
  Add to Google

Weitere Meldungen aus der Rubrik: Programm

Mehrheit will im TV zu Weihnachten keine Gewaltfilme – Umfrage
Polnische Programme über Satellit
MDR untertitelt 55 Prozent der Sendungen
ZDF zeigt Champions-League-Partie Marseille gegen Dortmund live
ORF zeigt ab 2015/16 wieder Champions League-Spiele
Meldungen im Programm Archiv

Dreyer: Senkung des Rundfunkbeitrags um mehr als 50 Cent ist möglich
SWR-Rundfunkrat verabschiedet Resolution zum Jugendkanal – „Crossmediales Angebot für 14- bis 29-Jährige“
Claudia Nothelle für weitere fünf Jahre RBB-Programmdirektorin
Debatte um Rundfunkbeitrag: SWR-Justiziar Eicher für Entlastung bei möglichen Mehreinnahmen
Sky zeigt Verfolger-Duell Dortmund gegen Leverkusen am 7. Dezember live – Topspiel der Woche
MDR-Experten beantworten im Online-Chat Fragen zu HD-Umstellung
Eurosport zeigt Bundesligaspiele in 22 Ländern
Ski-WM 2015 bei ARD und ZDF
HR-Fernsehen startet HDTV-Ableger – Natives HD-Material ab April 2014
Pay-TV-Sender Sky zeigt vierte Staffel der HBO-Serie „Boardwalk Empire“ auf Sky Atlantic HD
Private Fernsehsender wachsen mit Bezahl-Formaten – Studie
RBB ab 5. Dezember in HD-Auflösung – Weitere neue HD-Sender der ARD vor dem Start
TV-Monat November: ZDF bleibt vorne, ARD wieder knapp vor RTL
TV-Jahr 2013: Viele Experimente, wenig Erfolg
ZDF zeigt zum dritten Mal Champions-League-Match von Dortmund – Schalke sauer
Komplettes Programm Archiv durchsuchen

Satellit | Kabel | Medien | Info-Digital | Radio-Info | Digital-TV
CE-Info | DX-News | Programm | Kommunikation
Aktuelle Ausgabe |  Abo-Service |  Archiv 
Mobile/PDA News |  Newsletter |  Werbung |  Feedback
Groß- und Fachhandel 


INFOSAT SCHLAGZEILEN RSS Feed
Info-Aktuell: Neue INFODIGITAL - Ausgabe April 2014 im Handel // Android-Tablets: Die neue Freiheit ·· Drehanlage & Co. ·· Formel 1 startet durch
Digital-TV: Vier neue Programme bei HD+ gestartet – HD-Sender von Pro Sieben Sat 1 zu Ostern unverschlüsselt
Medien: Springer-Chef Döpfner warnt vor Macht von Google
Info-Digital: RTL startet neuen Fitness-Channel – Verbreitung per HbbTV
CE-Info: Google startet Verkauf von Datenbrille Glass in den USA
Kommunikation: Von Bayern bis Casino: Neue Top-Level-Domains verändern das Netz
Satellit: Premiere von 4K-Dokumentation - Kooperation von Rai und Eutelsat
Radio-Info: Deutscher Radiopreis auch künftig in Hamburg
Kabel: UPC Austria ab Mitte Mai mit zehn weiteren HD-Sendern
DX-News: Empfangsfrequenzen aller neuen TV-Sender im April auf Astra 19,2° Ost
JETZT AM KIOSK
 INFOSAT Ausgabe Nr. 313 jetzt am Kiosk.
AUSGABE NR. 313

Top Themen
» Android-Tablets: Die neue Freiheit
» Drehanlage & Co.
» Formel 1 startet durch
» TV-Mitschnitte auf dem Tablet
» Telefoniere lieber ungewöhnlich
» Ultra HD: TV der Zukunft?
TWITTER
Folgen Sie uns auf Twitter:

Folgen Sie uns auf Twitter

FACEBOOK
INFOTORIAL
JETZT KOSTENFREI!



Alle INFOTORIALS der letzten 36 INFOSAT-Ausgaben online lesen.

Hier klicken
© 2014 INFOSAT Verlag & Werbe GmbH, Daun - Impressum und rechtliche Hinweise - Datenschutz - Kontakt - Mediadaten