10.08.2020
Digitale Welt

Bitkom: Gleichberechtigung von Bargeld, Karte und Smartphone

Schilder wie „Keine Kartenzahlung“ oder „Cash only“ sollen nach Vorstellungen des Digitalverbands Bitkom in Deutschland möglichst schnell der Vergangenheit angehören.

mehr 10.08.2020
int(1)
Versöhnungsprojekt: Ehemals verfeindete Kämpfer reparieren gemeinsam Stromleitungen in der Syrien-Straße in Tripoli.
10.08.2020
Digital-TV - Programme

Arte zeigt die Dokumentation „Libanon - Ein Land als Geisel“

Anlässlich der Explosionen der letzten Woche in Beirut zeigt Arte am Dienstag, 11. August um 23.35 Uhr eine aktualisierte Fassung der Dokumentation „Libanon – Ein Land als Geisel“.

mehr 10.08.2020
10.08.2020
Entertainment - Veranstaltungen

IFA 2020 Special Edition - Tech is back, IFA Global Markets auf 2021 verschoben

Immer mehr internationale Marken nutzen die IFA 2020 Special Edition, die vom 3. bis 5. September 2020 stattfindet, um sich auf der ersten globalen Tech-Show nach Beginn der Corona-Krise zu präsentieren.  Über 80 internationale Brands und junge Start-ups präsentieren in Berlin zahlreiche Innovationen und Produkte aus dem gesamten Spektrum der Consumer und Home Electronics. Die IFA Global Markets kann jedoch erst in 2021 wieder stattfinden, wie der Veranstalter am 10. August mitteilte.

mehr 10.08.2020
10.08.2020
Technik

Breitbandverband ANGA kritisiert Gesetzesentwurf zum Telekommunikationsrecht

Der Breitbandverband ANGA hat einen Gesetzesentwurf zum Telekommunikationsrecht kritisiert. In dem Entwurf zur Novellierung des Telekommunikationsgesetzes (TKG) schlägt das Bundeswirtschaftsministerium vor, die mietrechtliche Umlagefähigkeit der Betriebskosten für Inhaus-Netze nach einer Übergangsfrist von fünf Jahren komplett zu streichen.

mehr 10.08.2020
int(2)
10.08.2020
Entertainment - Unternehmen

Entwarnung für Telefónica: Kein Zwangsgeld wegen fehlender LTE-Masten

Der Mobilfunkanbieter Telefónica hat im zweiten Anlauf seine Pflichten beim Ausbau des 4G-Netzes (LTE) erfüllt. Die Bundesnetzagentur wird deshalb nicht das angedrohte Zwangsgeld von 600 000 Euro verhängen, wie die Behörde am Montag mitteilte.

mehr 10.08.2020

Seiten

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.