QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/Ratgeber/Fachhandel
23.08.2018
Digitale Welt - Internet

Cyberangriff auf Datenbank der US-Demokraten vereitelt

(dpa) - Softwareexperten haben einen Hackerangriff auf die Wählerdatenbank der US-Demokraten vereitelt. Mithilfe einer gefälschten Login-Seite sei versucht worden, Nutzernamen und Passwörter ...

mehr 23.08.2018
23.08.2018
Digitale Welt - Internet

Bahn will sich am Ausbau des schnellen Internets beteiligen

Die Deutsche Bahn will sich mit ihrem Glasfasernetz am Ausbau des schnellen Internets in Deutschland beteiligen. „Wir haben an unseren 33 000 Kilometern Streckennetz bisher 18 500 Kilometer mit Glasfaser ausgerüstet. Diese Glasfasern sind nicht vollständig von der Bahn ausgelastet“, so Bahn-Chef Richard Lutz.

mehr 23.08.2018
23.08.2018
Digitale Welt - Internet

Zahl der Datenschutzbeschwerden in Berlin vervierfacht

Egal ob Facebook oder Pizza-Lieferdienst: Bürger vertrauen Firmen oft persönliche Daten an. Nun zeigen neue europäische Regeln, um diese Daten vor Missbrauch zu schützen, erste Wirkung. Zumindest in Berlin schwoll die Zahl der Beschwerden stark an.

mehr 23.08.2018
22.08.2018
Digitale Welt - Internet

Facebook und Twitter löschen erneut hunderte Propaganda-Accounts

Erst Microsoft, jetzt Facebook und Twitter. Wenige Monate vor der nächsten großen Wahlrunde in den USA gehen die Internet-Firmen gegen Hacker und Propaganda vor. Neben Russland steht diesmal auch der Iran am Pranger.

mehr 22.08.2018
16.08.2018
Digitale Welt - Internet

Ende des Routerzwangs auch in Italien

Die italienische Regulierungsbehörde „AGCOM“ hat die Verordnung „Delibera 348-18-CONS“ zur freien Endgerätewahl in Italien veröffentlicht. Das gab der Verbund der Telekommunikations-Endgerätehersteller am 16. August bekannt. Private und gewerbliche Nutzer können demnach ab November ihr Endgerät frei wählen und profitieren somit von allen Vorteilen der Endgerätefreiheit.

mehr 16.08.2018
14.08.2018
Digitale Welt - Internet

Kritik und Lob für Nahles-Vorstoß beim „Daten-für-Alle“-Gesetz

Der Vorstoß von SPD-Chefin Andrea Nahles, Internetgiganten unter bestimmten Voraussetzungen zur Preisgabe ihrer Daten zu verpflichten, ist bei der Opposition im Bundestag auf ein gemischtes Echo gestoßen. Während bei der FDP die kritischen Töne im Vordergrund standen, begrüßten die Grünen die Initiative.

mehr 14.08.2018
14.08.2018
Digitale Welt - Internet

Telekom-Chef Höttges lehnt 1&1-Vorschlag zur Nutzung von 5G-Netzen ab

In der Diskussion um die anstehende Versteigerung von 5G-Mobilfunk-Frequenzen hat Telekom-Chef Tim Höttges dem Mobilfunkanbieter 1&1 Drillisch unfairen Wettbewerb vorgeworfen. „Das Unternehmen will auf die Netze der drei großen Netzbetreiber zugreifen können“, sagte Höttges den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstag).

mehr 14.08.2018
14.08.2018
Digitale Welt - Internet

Staatsanwaltschaft: Twitter im Iran bleibt verboten

Der Kurznachrichtendienst Twitter bleibt im Iran verboten. „Twitter gehört unseren amerikanischen Feinden, (...) daher wird das Twitter-Verbot auch nicht aufgehoben“, sagte Vize-Generalstaatsanwalt Abdolsamad Chorramabadi am Dienstag.

mehr 14.08.2018
13.08.2018
Digitale Welt - Internet

Übermacht von Google und Co: Nahles fordert „Daten-für-Alle“-Gesetz

SPD-Chefin Andrea Nahles hat sich für ein „Daten-für-Alle“-Gesetz ausgesprochen, um die Macht großer Digitalkonzerne einzuschränken. „Wenn wir künftig verhindern wollen, dass Google und Co. ihre Monopolstellung zulasten von Unternehmen und Verbrauchern ausnutzen, brauchen wir dafür innovative Instrumente“, so Nahles.

mehr 13.08.2018
10.08.2018
Digitale Welt - Internet

Deutsche Welle schaltet Kommentarfunktion ab

Die Deutsche Welle, der Auslandsrundfunk der ARD, hat die Kommentarfunktion auf ihrer Website abgeschaltet. Die Entscheidung sei schwer gefallen, begründete Chefredakteurin Ines Pohl diesen Schritt. „Denn gerade wir, die Deutsche Welle, kämpfen ja für einen offenen, kritischen Austausch von unterschiedlichen Argumenten, für die weltweite Pressefreiheit.“

mehr 10.08.2018

Seiten

Aktuelle Ausgabe 10/2018

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.