DAUN, 30.05.2016 - 13:22 Uhr
Digital-TV - Programme

25 Jahre Brings – Crossmedial im WDR

Die Jungs von Brings zeigen seit einem Vierteljahrhundert, dass ein Mix aus Karneval, Kölsch und Rockmusik bestens funktionieren kann. Zum Jubiläum stürmen sie das Kölner Stadion und belohnen ihre Fans mit einem Geburtstags-Konzert. Der WDR ist mit dabei und sendet im Fernsehen und im Hörfunk verschiedene Sondersendungen.

Das WDR Fernsehen zeigt das Jubiläums-Konzert am Sonntag, 05. Juni 2016, ab 22.30 Uhr. Mit dabei als Überraschungsgäste: Klaus Heuser, Chris Thompson, Florian Silbereisen, Eko Fresh und die Black Fööss.

WDR 4 feiert ebenfalls mit und begleitet Kai Engel, Christian Blüm, Harry Alfter, Peter und Stefan Brings bei den Proben und zeichnet die Show für das Samstagskonzert (03. September 2016, 20.05 – 22 Uhr) auf. Zusätzlich schenkt WDR 4 der Band eine Stunde Sendezeit im Radio. Am 03. Juni 2016 moderieren Peter und Stefan Brings bei WDR 4 und spielen ab 19.05 Uhr ihre Lieblingshits.

Brings veröffentlichten 1990 ihre ersten Songs und waren sofort erfolgreich. Ab Mitte der Neunziger wurde es dann zunehmend ruhiger um die Band und ihnen war selbst nicht ganz klar, wie es weitergehen sollte: Kölsche oder hochdeutsche Texte, harter Rock oder doch eher softere Klänge? Durch Zufall wurde ihr als Geburtstagsständchen gedachter Song „Superjeilezick" 2001 plötzlich zum Geheimtipp im Karneval, seitdem sind Brings auch überregional erfolgreich.

Wie gut die Gratwanderung zwischen Rockband und Karnevalsmusikern bis heute gelingt, zeigen Brings bei ihrem Jubiläumskonzert.

WDR Fernsehen

25 Jahre Brings - Das Jubiläumskonzert, 05. Juni 2016, 22.30 – 1 Uhr, und 16. Juli 2016, 0.00 Uhr

WDR 4

Die Lieblingshits von Peter und Stefan Brings: 03. Juni 2016, 19.05 – 20 Uhr, WDR 4 Samstagskonzert (03. September 2016, 20.05 – 22 Uhr)


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.