- © Foto: 3sat -
DAUN, 16.10.2020 - 15:08 Uhr
Digital-TV - Programme

3sat-Wissenschaftsmagazin stellt Preisträger des Deutschen Umweltpreis 2020 vor

Der öffentlich-rechtliche Sender 3sat stellt in einer „nano-spezial“-Ausgabe bereits am 23. Oktober die Preisträger der Verleihung des Deutschen Umweltpreises vor, die am 25. Oktober ausgezeichnet werden. Los geht’s um 18.30 Uhr.

Seit 1993 verleiht die unabhängige Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) den mit 500.000 Euro höchstdotierten Umweltpreis Europas. Der Deutsche Umweltpreis, der in diesem Jahr zum 28. Mal vergeben wird, würdigt Leistungen, die entscheidend und in vorbildhafter Weise zum Schutz und zur Erhaltung unserer Umwelt beigetragen haben beziehungsweise in Zukunft zu einer deutlichen Umweltentlastung beitragen werden.

„nano“ stellt in seiner Spezial-Ausgabe die Preisträger vor: Prof. Dr. Ottmar Edenhofer ist Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung. Er ist einer der weltweit einflussreichsten Pioniere der Ökonomie des Klimawandels und arbeitet vor allem auf dem Gebiet der Kohlenstoffpreise. Annika und Hugo Trappmann leiten die Blechwarenfabrik Limburg und stehen für Energie- und Ressourceneffizienz im Klimaschutz durch High-Tech-Digitalisierung.

Den Ehrenpreis erhält in diesem Jahr Dr. Martin Sorg vom Entomologischen Verein Krefeld. Der Insektenkundler ist maßgeblich an Untersuchungen beteiligt, die vor dem Verlust der Artenvielfalt warnen. Seine Forschung führt „nano“-Moderator Gregor Steinbrenner an die Mosel: In Cochem möchte er erfahren, welche Insekten jetzt schon fehlen und was das für die Zukunft bedeutet.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/digital-tv/3sat-wissenschaftsmagazin-stellt-preistr-ger-des-deutschen-umweltpreis-2020-vor
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.