- © Foto: vivanty/Udo Bley -
DAUN, 11.11.2022 - 12:39 Uhr
Digital-TV - Satellit

ARTE, ONE, Tagesschau24 und Phoenix ab 15. November ausschließlich in HD über Satellit

Termin zur entgültigen Abschaltung des Transponders 51 steht fest

Zum 15. November 2022 wird die ARD die Verbreitung der Programme ONE und tagesschau24 sowie des gemeinsam mit dem ZDF veranstalteten Programms phoenix sowie ARTE zum selben Zeitpunkt in SD-Qualität über Satellit Astra19,2° Ost einstellen.

Ab Mitte November können Zuschauer diese Fernsehprogramme ausschließlich in HD-Qualität empfangen - auch für Kabelkunden bedeutet das in der Regel, auf HD-Empfang umzustellen.

Das müssen betroffene Sat-TV-Haushalte jetzt beachten

Zuschauer, die die Programme von ONE, tagesschau24, phoenix und ARTE bisher noch in SD, also in Standard-Qualität nutzen, sollten bis zum 15. November 2022 auf HD wechseln. Die HD-Programme sind in der Regel bereits in der Programmliste aufgeführt und können hier direkt ausgewählt werden ­ es ist meist kein Sendersuchlauf notwendig. Voraussetzung für den Empfang der Programme in HD ist ein geeigneter Receiver oder ein geeignetes TV-Gerät (HD-tauglich und Standard DVB-S2).

Die HD-Programme sind über die folgenden technischen Parameter auffindbar:

  • ONE HD und tagesschau24 HD Frequenz: 11,053 GHz (Transponder 39); Polarisation: horizontal; Modulation: DVB-S2 8-PSK; Symbolrate (MSymb/s): 22,0; FEC: 2/3
  • phoenix HD Frequenz: 11,582 GHz (Transponder 25); Polarisation: horizontal; Modulation: DVB-S2 8-PSK; Symbolrate (MSymb/s): 22,0; FEC: 2/3
  • ARTE HD Frequenz: 11,494 GHz (Transponder 19); Polarisation: horizontal; Modulation: DVB-S2 8-PSK; Symbolrate (MSymb/s): 22,0; FEC: 2/3

Über den Umstieg auf die Sendefrequenzen für den HD-Empfang sowie über die bevorstehende SD-Abschaltung werden die Zuschauer bereits seit Mitte September über Laufbänder, Texttafeln und Audioansagen in den betroffenen Programmen informiert. Im Zeitraum von Ende Oktober bis einschließlich 15. November werden darüber hinaus TV-Spots gezeigt, welche die Zuschauer über den notwendigen Wechsel auf HD hinweisen.

Ab 15.11. um 4.00 Uhr werden statt des laufenden Programms Infotafeln aufgeschaltet, die auf die SD-Abschaltung hinweisen, siehe Beispiel beim Sender tagesschau24; Grafik: (c) ARD Ab dem 15. November (4.00 Uhr) finden Zuschauer auf den vier abgeschalteten SD-Sendern gebündelt alle relevanten Informationen zur Beendigung der SD-Übertragung auf Infotafeln mit Audio - diese werden als Loop ausgespielt und sind so dauerhaft sichtbar.

Wichtiger Hinweis für Haushalte mit Kabelempfang: Für die Weitersendung im Kabelnetz ist der jeweilige Netzbetreiber verantwortlich. Es wird erwartet, dass die SD-Verbreitung von ONE, tagesschau24, phoenix und ARTE in Folge der Satellitenabschaltung auch in den Kabelnetzen beendet wird. Vodafone hat ARTE SD bereits am 23. März 2022 in seinen Kabelnetzen abgeschaltet.

ONE, tagesschau24, phoenix und ARTE stehen den Zuschauer bereits seit langem in hochauflösender HD-Bildqualität über Satellitenempfang zur Verfügung. Neben der Ausstrahlung in HD werden diese Fernsehprogramme bisher noch parallel in SD-Qualität über den Satellitentransponder 51 ausgestrahlt. Mit der Abschaltung zum 15. November 2022 endet der Simulcastbetrieb und damit die SD-Verbreitung der Programme.

Termin zur Abschaltung des Transponders 51 steht fest.

Unterdessen steht nun auch der Termin der entgültigen Abschaltung der SD-Sender auf Transponder 51 (Freq. 10.744 H, SR 22000, FEC 5/6) fest: Die Abschaltung der Infotafeln und damit die entgültige Abschaltung der Signale auf dem Satellitentransponder 51 erfolgt am 20. Dezember 2022, wie eine ARD-Digitalsprecherin auf Anfrage der INFOSAT Redaktion bestätigte.

Weitere Informationen zum Fernsehempfang über Satellit finden Sie hier: www.ard-digital.de/satellithdtv

 


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.