DAUN, 30.06.2022 - 09:37 Uhr
Digital-TV - Programme

ARTE verstärkt sein europäisches Engagement

Anlässlich seines 30. Jubiläums baut ARTE sein europäisches Partnernetzwerk um zwei weitere Sender aus: In seiner gestrigen Mitgliederversammlung hat der Sender Assoziierungsverträge mit dem spanischen öffentlich-rechtlichen Fernsehen RTVE (Corporación de Radio y Televisión Española) und dem litauischen öffentlich-rechtlichen Fernsehen LRT (Lietuvos nacionalinis radijas ir televizija) beschlossen. Damit verstärkt ARTE sein europäisches Engagement getreu seinem Auftrag "das Verständnis und die Annäherung der Völker in Europa zu fördern".

Sowohl LRT als auch RTVE werden sich damit künftig an Koproduktionen mit ARTE beteiligen. Erste Projekte sind laut ARTE bereits in Angriff genommen, wie etwa der Dokumentarfilm über Jorge Semprún, der anlässlich seines 100. Geburtstags gemeinsam mit RTVE produziert wird sowie ein Dokumentarfilm über baltisches Design in Zusammenarbeit mit LRT.

Die beiden Verträge sehen auch eine Kooperation bei der Verbreitung der digitalen Angebote vor, insbesondere zwischen dem seit 2015 bestehenden Angebot ARTE en español und dem digitalen Angebot von RTVE.

Die Assoziationsverträge legen außerdem fest, dass die Partner mit beratender Stimme in den wichtigsten Gremien des Senders vertreten sein werden: in der Mitgliederversammlung, der Programmkonferenz und im Programmbeirat.

Die beiden neuen Mitglieder schließen sich damit einem aktiven Netzwerk an, das bereits aus folgenden Sendern besteht: RTBF (Belgien), ORF (Österreich), YLE (Finnland), CT (Tschechien), SSR SRG (Schweiz), RAI Com (Italien), Film Fund Luxembourg und RTÉ (Irland).

 


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.