DAUN, 15.12.2016 - 13:47 Uhr
Digital-TV - Internet-TV

Auch Sportdeutschland.tv bemüht sich um TV-Rechte der Handball-WM

(dpa) - Neben dem Streaming-Dienst DAZN bemüht sich auch die Internetplattform Sportdeutschland.tv um die TV-Rechte der Handball-Weltmeisterschaft im Januar. „Wir wollen einfach, dass alle Fans in Deutschland die Handball-WM kostenlos verfolgen können“, sagte Geschäftsführer Björn Beinhauer dem Marketing-Fachmagazin „Sponsors“ am 15. Dezember. In den Verhandlungen mit dem Rechteinhaber BeIN Sports versucht Sportdeutschland.tv sich demnach die Rechte für alle Spiele des Turniers in Frankreich zu sichern. Bei der vergangenen EM hatte das Portal im Januar alle Spiele ohne deutsche Beteiligung gestreamt.

Auch DAZN verhandelt bereits. Hier wäre die WM aber anders als bei Sportdeutschland.tv nicht kostenlos zu sehen. Der neue Streamingdienst kostet 9,99 Euro monatlich. Das bereits in weniger als einem Monat beginnende Turnier wird wie die WM 2015 in Katar nicht im frei empfangbaren Fernsehen zu sehen sein. BeIN Sports verlangt wie damals technische Einschränkungen, die nach Angaben von ARD und ZDF die Installation eines neuen Satelliten notwendig machen würden. Damals war kurzfristig der Pay-TV-Sender Sky eingesprungen.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.