DAUN, 28.01.2022 - 10:06 Uhr
Digital-TV - Internet-TV

BBC Studios verstärkt Digital News Team in den USA

BBC Studios hat Neuberufungen zur Stärkung des Teams für digitale Nachrichten in den USA angekündigt. So wurde Jennie Baird, SVP und Global Head of Product bei News Corp, in die neu geschaffene Position des EVP und MD of Digital News and Streaming berufen. Während ihrer Zeit bei News Corp war Baird für die Entwicklung digitaler Lösungen für eine Reihe von Medienunternehmen von News Corp verantwortlich, darunter Dow Jones, News UK, News Corp Australia, New York Post, Storyful, Realtor.com, Foxtel und HarperCollins Publishers. In ihrer neuen Rolle wird sie die Entwicklung der Vision und der Investitionspläne leiten, die erforderlich sind, um das Wachstum und die Zuschauerzahlen für die digitalen Nachrichtenprodukte der BBC weltweit weiter zu steigern. Baird wird auch die Verantwortung für die kürzlich gestarteten Dokumentations- und Podcast-Dienste der BBC übernehmen - BBC Select und BBC Podcasts.

Sie wird an Rebecca Glashow, President, BBC Studios Americas, berichten, die für die Entwicklung und Vermarktung des digitalen Nachrichtenportfolios der BBC außerhalb des Vereinigten Königreichs verantwortlich ist. Das Angebot besteht derzeit aus der internationalen BBC News App und BBC.com - der globalen Nachrichten-, Sport- und Feature-Website der BBC, die jeden Monat 139 Millionen Unique Browsers erreicht.

Glashow sagte: “Jennie ist ein 'digitales Schwergewicht' in der sich ständig weiterentwickelnden Nachrichtenmedienlandschaft. Die Schaffung dieser Position und ihre Ernennung spiegeln unsere Ambitionen wider, unser globales Nachrichtenteam weiter zu stärken und unser Engagement für ein weltweit führendes digitales Angebot zu verdoppeln."

Baird sagte: "Ich freue mich sehr, für eine Organisation zu arbeiten, deren Name für Qualität steht. In einer Zeit, in der unparteiische, genaue und vertrauenswürdige, Informationen wichtiger denn je sind, freue ich mich darauf, die digitale Reichweite von BBC News außerhalb des Vereinigten Königreichs auszubauen und innovative Wege zu erkunden, wie die BBC den globalen Nachrichtenkonsumenten noch besser dienen kann."

Darüber hinaus hat die BBC angekündigt, ihr Team für digitalen Journalismus in den USA und Kanada zu verdoppeln - ein Schritt, der das gestiegene Interesse an ihren Inhalten auf dem nordamerikanischen Markt widerspiegelt.  Mit den neuen Stellen wird die BBC noch besser in der Lage sein, über wichtige Nachrichten aus der Region zu berichten und eine globale Perspektive auf die wichtigsten Themen zu bieten.

Nach den jüngsten Zahlen der Global Audience Measure erreicht BBC News heute jede Woche 456 Millionen Menschen in aller Welt. Die digitale Reichweite ist im Vergleich zum Vorjahr um 23 % gestiegen. Die USA sind der zweitgrößte Markt für die BBC außerhalb des Vereinigten Königreichs, dort nutzen wöchentlich fast 50 Millionen Amerikaner die Dienste.  In Kanada nutzen fast 9 Millionen Menschen (28 %) die BBC wöchentlich.

Zahlreiche unabhängige Studien belegen die große Attraktivität der BBC-Nachrichten. Der Reuters Institute Digital News Report - einer der strengsten und einflussreichsten Berichte über die weltweite Einstellung zum Journalismus - kommt immer wieder zu dem Ergebnis, dass die BBC eine der vertrauenswürdigsten Nachrichtenmarken in den Vereinigten Staaten ist und in den letzten Jahren vor den meisten oder sogar vor allen großen US-Nachrichtenmarken lag. Die Studie hat auch ergeben, dass die Mehrheit der Befragten - 60 % - objektive Nachrichten "ohne Standpunkt", wie sie die BBC produziert, bevorzugt.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.