DAUN, 23.07.2020 - 15:06 Uhr
Digital-TV

BBC: Weltweite Reichweite mehr als jemals zuvor gewachsen

Die weltweite Reichweite der BBC ist im Jahresvergleich um 11 Prozent im Jahr 2020 auf die Rekordmarke von 468,2 Millionen Menschen wöchentlich gewachsen, teilte der britische Sender mit. Dies sei mehr als jemals zuvor, hieß es.

BBC News nehme davon 438,4 Millionen in Anspruch, mit einem Anstieg im Jahresvergleich von 13 Prozent, hieß es weiter. Die digitalen Plattformen waren für den Erfolg mit einem Anstieg von 53 Prozent bei den Nutzern von BBC News ausschlaggebend. Insgesamt 151 Millionen Nutzer greifen inzwischen digital auf BBC News zu, so die Ergebnisse des jährlichen Global Audience Measure (GAM). Dieser misst, wie viele Menschen die BBC wöchentlich mit ihren Nachrichten- und Unterhaltungsinhalten im Jahr 2019/2020 erreichte.

Der Generaldirektor der BBC, Tony Hall, kommentierte: „Ohne Zweifel sind wir eine der stärksten und bekanntesten Marken Britanniens, Synonym für Qualität und Genauigkeit, weltweit. Unsere internationalen Nachrichtenangebote stehen an erster Stelle bei Vertrauenswürdigkeit und Verlässlichkeit, der World Service bleibt ein Leuchtfeuer demokratischer Werte. Unabhängige Studien zeigen, dass es eine außergewöhnlich hohe Übereinstimmung bei den Orten gibt, an denen die Menschen die BBC kennen, und an denen die Menschen positiv über das Vereinigte Königreich denken. Mehr noch, die BBC unterstützt den Handel des Vereinigten Königreichs. Dies war nie wichtiger als heute. Das Vereinigte Königreich wird in der kommenden Dekade zu einer neuen Zusammenarbeit mit der Welt kommen, basierend auf der ehrgeizigen Vision „Global Britain“. Erfolg bedeutet in diesem Zusammenhang, all unsere bedeutenden internationalen Werte einzusetzen, und das bedeutet, das volle globale Potenzial der BBC auszunutzen.“

Ende März 2020, als sich das COVID-19-Virus ausbreitete und verlässliche Informationen gefragt waren, konnte BBC News die höchste Reichweite einer internationalen Medienorganisation überhaupt verzeichnen: 310 Millionen Menschen weltweit griffen auf die BBC News-Inhalte in 42 Sprachen zu. Die globalen Inhalte der BBC werden auf Plattformen wie YouTube immer beliebter. Die Nutzerzahl wuchs um 129 Prozent auf 47 Millionen in der Woche, und überholte damit Facebook, wo ein Anstieg um 31 Prozent auf 43 Millionen zu verzeichnen war. Die Reichweite auf Twitter hat sich auf 6 Millionen verdoppelt, auf Instagram stieg die Reichweite ebenfalls auf 6 Millionen pro Woche an.

Weitere Eckdaten des Global Audience Measure 2020

Der Sender BBC World News verzeichnete einen starken Anstieg bei den Zuschauern auf 112 Millionen wöchentlich – in Amerika stieg die Zahl um 50 Prozent an.

  • Die BBC World Service Sprachendienste steigerten ihre Nutzerzahl um 13 Prozent auf   292,1 Millionen – Besonders stark wuchs die digitale Nutzung bei den Altersgruppen zwischen 15 – 24 Jahren. Diese Gruppe macht nun ein Drittel aller Nutzer aus.  BBC News Hindi ist inzwischen der zweitpopulärste Dienst mit einer Nutzerzahl von 25 Millionen, hinter Arabic mit 42 Millionen (+67 Prozent).  BBC Chinese verzeichnete einen Zuwachs von 141 Prozent, Russian stieg um 32 Prozent an, und BBC Mundo um  40 Prozent.  Weitere starke Zuwächse verzeichneten BBC Serbian (+327%), Yoruba (+166%) und Afaan Oromo (+143%).
  • Die BBC Studios erweiterten ihre Reichweite um 5,8 Millionen auf 49,1 Millionen um 13 Prozent.
  • Die Nutzerzahlen des BBC World Service English stiegen um 8 Prozent auf 97 Millionen.  Der Global News Podcast bleibt der populärste der BBC und erreicht inzwischen 1 Million Hörer pro Woche. In Italien kamen 1,4 Millionen neue Hörer auf DAB Radio hinzu.
  • BBC Media Action – ist die internationale Wohltätigkeitsorganisation der BBC und unterstützt die Gesundheit von Menschen und humanitäre Angelegenheiten. Hier war ein Anstieg von 4 Millionen auf 18 Millionen Nutzer zu verzeichnen.

Der „Global Audience Measure” ist ein jährlicher Überblick über die wöchentlichen Nutzerzahlen der BBC auf allen Diensten, in allen Ländern und auf allen Plattformen (Fernsehen, Radio, Online und Soziale Medien). Ausschlaggebend ist hierbei die De-Duplikation, d.h. sicherzustellen, dass eine Person, die BBC-Dienste auf verschiedenen Plattformen oder Endgeräten nutzt, nicht mehrfach bei den Nutzerzahlen gezählt wird. Das heißt, die Gesamtzahlen sind in vielen Fällen nicht die Summe ihrer Einzelnutzung.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/digital-tv/bbc-weltweite-reichweite-mehr-als-jemals-zuvor-gewachsen
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.