- © Foto: BR/Foto Sessner -
DAUN, 01.10.2019 - 12:44 Uhr
Digital-TV - Programme

BR feiert 60 Jahre Komödienstadel

Umfangreiches Programm mit vier Neuproduktionen und einer langen Jubiläumsnacht

Der beliebte Komödienstadel des Bayerischen Rundfunks wird in diesem Jahr 60 Jahre alt. BR Fernsehen feiert den Geburtstag seiner Volkstheater-Marke mit einem umfangreichen Programm. Den Auftakt macht eine lange „Jubiläums-Nacht“ am Samstag, 19. Oktober 2019, ab 22.00 Uhr mit mehreren Klassikern aus 60 Jahren. Am Sonntag, 20. Oktober, um 20.15 Uhr feiert dann der Jubiläums-Komödienstadel „Ein Bayer in der Unterwelt“ seine TV-Premiere (ab sofort für Journalisten im BR-Vorführraum), in dem ausschließlich Schauspieler aus der BR-Serie „Dahoam is Dahoam“ auf der Bühne stehen. Bis Dezember folgen drei weitere Neuproduktionen auf dem Sendeplatz am Sonntagabend. In der BR Mediathek sind zahlreiche Komödienstadel-Produktionen abrufbar.

  • Samstag, 19. Oktober 2019, ab 22.00 Uhr: 60 Jahre Komödienstadel: Die Jubiläums-Nacht

Zum Jubiläum zeigt das BR Fernsehen fünf ausgewählte Komödienstadel am Stück. Den Anfang macht „Odel verpflichtet“ von 2018 mit Dieter Fischer, Heide Ackermann, Maria Peschek, Winfried Hübner und weiteren Volksschauspieler-Größen. Darauf folgt der Komödienstadel „Die Tochter des Bombardon“ von 1982, in dem Gustl Bayrhammer alias Bombardon versucht, sich und seine Altherren-Blaskapelle gegen die Rockband des Bandleaders Wastl (Elmar Wepper) zu behaupten. Und dann zeigt das BR Fernsehen den allerersten Komödienstadel aus dem Jahr 1959 – die beiden Einakter „Der zerbrochene Kruag“ (Foto) und „Späte Entdeckung“ mit Liesl Karlstadt, Ludwig Schmid-Wildy und weiteren einzigartigen Darstellern. In „Josef Filser“ (1972) haben sich die Macher des Komödienstadels Ludwig Thomas berühmte politische Satire vorgenommen, in der u. a. Erni Singerl, Beppo Brem und Max Grießer zu sehen sind. Den Abschluss macht der Komödienstadel „Wenn der Hahn kräht“ – 1985 live von der Funkausstellung in Berlin gesendet –, in dem Maxl Graf als fensterlnder Bürgermeister versucht, seine nächtlichen Avancen zu vertuschen.

  • Sonntag, 20. Oktober 2019, 20.15 Uhr: Komödienstadel: Ein Bayer in der Unterwelt – ein teuflisches Vergnügen in drei Akten

Aus heiterem Himmel findet sich Ludwig „Wiggerl“ Gramschatzer in der Hölle wieder. Völlig zu Unrecht, wie er findet. Fortan versucht er mit pfiffiger List und irrwitzigen Manipulationen, die Unterwelt und seine Bewohner aufzuwühlen, um doch noch in den Himmel zu gelangen und seine Frau Gitti zurückzuerobern. Die hat sich zwischenzeitlich in den jungen Hipster Lord Luzifer verguckt. Und so müssen Wiggerl und Gitti am Ende nicht nur zueinander, sondern auch den Weg aus diesem rußigen, heißen, bier- und weißwurstfreien Ort finden.

  • Sonntag, 3. November 2019, 20.15 Uhr: Komödienstadel: Der Unschuldsengel

Dandler Pauli Engel rettet der lebensmüden Julia Reinhardt das Leben und gewährt ihr Unterschlupf. Denn die hübsche, elegante Frau kann sich aufgrund ihres finanziellen Ruins nicht länger in höheren Kreisen sehen lassen. Eine Notgemeinschaft beginnt, die zwei höchst unterschiedliche Charaktere zusammenspannt. Der gemeinsame Alltag in Paulis Werkstatt bringt so manche Überraschung, und die beiden kommen sich näher. Doch die zwielichtige Kunsthändlerin Dietzel und der hartnäckige Kommissar Süß sorgen für Verwicklungen.

  • Sonntag, 17. November 2019, 20.15 Uhr: Komödienstadel: Selbst ist die Frau

Die erfolgreiche Bankerin Veronika Unterholzer besucht ihre Eltern Ferdl und Marianne in Wegscheidt, denn die feiern ihren 33. Hochzeitstag. Veronika hat eine Neuigkeit im Gepäck, die ihre Familie und das Leben im Dorf gehörig auf den Kopf stellt: Sie ist schwanger. Aber nicht von ihrem Lebensgefährten Ralf, auch nicht von einer kurzlebigen Affäre. Nein: Selbst ist die Frau! Während Veronikas Schwester Charly das Ganze ziemlich hip findet, will sonst irgendwie keiner so mitspielen, wie Vroni sich das ausgemalt hat.

  • Sonntag, 1. Dezember 2019, 20.15 Uhr: Komödienstadel: Deifi Sparifankerl

Die Geschwister Senta und Bertl haben Mühe, ihr bescheidenes Leben auf dem Ziegenbauernhof zu bestreiten. Senta versucht redlich, ihren Bruder, der von einem besseren Leben träumt, von Spitzbübereien abzuhalten. In dieser Situation erscheint der fidele, bayerische Teufel Luziferius Sparifankerl, der von seiner Großmutter beauftragt wurde, Bertl zu einer Untat anzustiften. Eigentlich ist die Aufgabe ein Kinderspiel für den Sparifankerl. Eigentlich…


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/digital-tv/br-feiert-60-jahre-kom-dienstadel
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.