- © Foto: BR -
DAUN, 09.08.2022 - 12:10 Uhr
Digital-TV - Radio

BR-Themenschwerpunkt „München 72 – Im Zeichen der Ringe" in TV, Radio und Internet

Langer Olympia-Abend, Archivschätze und Gedenkveranstaltungen

Der Bayerische Rundfunk (BR) blickt zum 50. Jubiläum der Olympischen Sommerspiele 1972 in München den ganzen Sommer über in Fernsehen, Hörfunk und online zurück auf das sportliche und gesellschaftspolitische Großereignis – im Themenschwerpunkt „München '72 – Im Zeichen der Ringeʺ.

Den Zeitraum des eigentlichen Jubiläums, von der Eröffnung der Spiele am 26. August bis zur Abschlussfeier am 11. September, begleiten u. a. ein langer Olympia-Abend auf dem Hörfunkkanal Bayern 2 am 27. August, Archivschätze und Dokumentationen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt im September auf dem folgenschweren Olympia-Attentat. Zwei Gedenkveranstaltungen am 5. September überträgt der BR live. Zahlreiche Sendungen in Hörfunk und Fernsehen begeben sich auf eine historische Spurensuche und gedenken der Opfer des Terroranschlags.

Langer Olympia-Abend am 27. August im Radio auf Bayern 2

Ein besonderer Höhepunkt im Programmangebot von Bayern 2 ist der von Kaline Thyroff und Erich Wartusch moderierte lange Olympia-Abend am Samstag, 27. August 2022, ab 20.05 Uhr mit Schätzen aus dem Radioarchiv: Die Live-Sondersendung „Bayern 2 – Olympia 72 in Münchenʺ taucht vier Stunden lang in die Atmosphäre der zunächst heiteren Spiele ein und präsentiert zahlreiche Reportagen und Geschichten von damals. Auch musikalisch kehrt Bayern 2 in das Jahr 1972 zurück: „Zündfunkʺ-Autor Roderich Fabian erläutert, warum 1972 zu einem der besten Jahre der Popgeschichte zählt.

Gedenken an das Olympia-Attentat

Im BR Fernsehen steht der 5. September ganz im Zeichen der Erinnerung. Zwei Gedenkveranstaltungen, die ab 9.45 Uhr („Olympiaattentat – Das Gedenken im Olympiaparkʺ) und ab 14.55 Uhr („Olympia 1972 in München: Der 5. September 1972 – Das Attentatʺ) live übertragen werden, rufen das tragische Geschehen ins Gedächtnis. Am Vormittag werden am Gedenkort im Olympiapark der israelische Staatspräsident Jitzchak Herzog und Angehörige der ermordeten israelischen Sportler erwartet. Am Nachmittag findet auf dem Fliegerhorst Fürstenfeldbruck – dem Ort der gescheiterten Befreiungsaktion – das offizielle Gedenken in Anwesenheit des israelischen Staatspräsidenten und des deutschen Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier statt.

Begleitend dazu gibt es umfassende Sendungsangebote zum Olympia-Attentat: Neue Perspektiven auf das Terrorattentat eröffnet „Tod und Spiele – München '72ʺ: Die vierteilige Doku-Serie (ab Freitag, 26. August 2022, in der ARD Mediathek sowie am Mittwoch, 7. und 14. September 2022, in Doppelfolgen jeweils ab 22.00 Uhr im BR Fernsehen) rekonstruiert aus unterschiedlichen Blickwinkeln den Tag, der als Geburtsstunde des internationalen Terrorismus gilt – mit Bildern, die sich bis heute ins kollektive Gedächtnis eingebrannt haben, und mit bisher unbekannten Archivaufnahmen. Eine 90-minütige Fassung sendet das Erste am Montag, 5. September 2022, um 20.15 Uhr.

Weitere Dokumentationen und „nachtlinie extraʺ im BR Fernsehen

Am Mittwoch, 31. August 2022, um 22.45 Uhr sendet das BR Fernsehen den mit einem Golden Globe Award ausgezeichneten Film „München 1972 – 8 berühmte Regisseure sehen die Spiele der XX. Olympiadeʺ („Visions of Eightʺ): Acht international bekannte Regisseure, darunter Miloš Forman, Kon Ichikawa, Claude Lelouch, John Schlesinger und Michael Pfleghar, inszenierten 1972 in München den offiziellen Olympiafilm – jeder mit einem maximal 15 Minuten langen, individuellen Beitrag.

Die Olympischen Spiele von 1972 boten eine einzigartige Chance, das Image von der braunen „Hauptstadt der Bewegungʺ in das einer bunten, weltoffenen „Hauptstadt des Sportsʺ zu wandeln. Gleichzeitig brachten sie die dringend notwendige Modernisierung der Münchner Infrastruktur.

Wie die Spiele nicht nur das Selbstverständnis der Stadt veränderten, sondern das der ganzen Republik, zeigt die Dokumentation „Olympia 72 – Deutschlands Aufbruch in die Moderneʺ von Louis Saul am Dienstag, 6. September 2022, um 22.00 Uhr (auf ARTE bereits am Donnerstag, 1. September, um 20.15 Uhr. In der „nachtlinie extra – Als Olympia nach Bayern kamʺ begibt sich Andreas Bönte um 22.45 Uhr im Haus der Bayerischen Geschichte in Regensburg mit Museumsdirektor Dr. Richard Loibl auf einen Rundgang durch die Sonderausstellung „Bavaria und Olympia 1896-2022ʺ. Die Rennrodlerin Natalie Geisenberger gibt Einblicke in das aufregende Leben einer Olympionikin.

Sendereihe „Olympia 1972 in Münchenʺ mit Eberhard Stanjek

Die von BR-Sportreporter Eberhard Stanjek moderierte 17-teilige Sendereihe „Olympia 1972 in Münchenʺ berichtet über die einzelnen Wettkampftage und präsentiert Sportlegenden sowie unvergessliche Momente – in ARD alpha (werktags um 9.35 Uhr, sonntags um 9.20 Uhr, am 31.8. und 10.9. um 9.30 Uhr) und im BR Fernsehen (montags bis freitags um 15.30 Uhr, samstags und sonntags um 16.15 Uhr, am 5.9. um 14.30 Uhr) sowie zeitlich unbegrenzt auf der Sportseite in der ARD Mediathek.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.