DAUN, 06.04.2020 - 09:09 Uhr
Digital-TV - Programme

BR zeigt Filmklassiker am Freitagabend

Das BR Fernsehen zeigt jeden Freitag auf dem ClassiX-Sendeplatz unvergessene Filmklassiker – in den kommenden Wochen mit einem besonders großen Staraufgebot. So gibt es am Karfreitag, 10. April, den Monumentalfilm „Die Bibel“ mit Ava Gardner und John Huston. Außerdem sind die Hollywood-Diven Marilyn Monroe und Lauren Bacall („Wie angelt man sich einen Millionär?“ / 17. April) sowie Sophia Loren („Arabeske“, gemeinsam mit Gregory Peck / 24. April; „Hausboot“, gemeinsam mit Cary Grant / 8. Mai) zu sehen. Am 1. Mai sorgt das Duo Ornella Muti und Adriano Celentano gleich zweimal („Der gezähmte Widerspenstige“ und „Gib dem Affen Zucker“) für Unterhaltung.

Die Klassiker der nächsten Wochen im Überblick:

Freitag, 10. April 2020, 23.15 Uhr

„Die Bibel“

Spielfilm, Italien, USA 1965

Regie: John Huston

Der opulente Monumentalfilm beginnt am Anfang aller Geschichten: mit der Schöpfung der Erde und der Erschaffung der ersten Menschen Adam und Eva. Im Stil eines Historienfilms wird das 1. Buch Mose, Genesis, erzählt. Mit Starbesetzung (Stephen Boyd, George C. Scott, Ava Gardner, Franco Nero und Richard Harris), großartigen Kulissen und einer kraftvollen Inszenierung schuf John Huston ein bildstarkes Filmepos, das den biblischen Text ernst nimmt.

Freitag, 17. April 2020, 22.30 Uhr

„Wie angelt man sich einen Millionär?“

Spielfilm, USA, 1953

Regie: Jean Negulesco

Sie sind jung, schön – und pleite. Der einzige Ausweg aus der Misere ist für die Freundinnen Pola, Tschicki und Tütü, gespielt von den Hollywood-Ikonen Marilyn Monroe, Lauren Bacall und Betty Grable, ganz klar: Ein reicher Ehemann muss her! Mit ihren letzten Groschen mietet das „Goldfischtrio“ ein vornehmes Penthouse, um dort die Opfer auf „die Knie zum Antrag“ zu zwingen...

Freitag, 17. April 2020, 0.00 Uhr

„Marilyn Monroe – Ich möchte geliebt werden“

Dokumentation, Deutschland 2010

Autor: Eckhart Schmidt

Am 5. August 1962 erschütterte der Tod der Schauspielerin Marilyn Monroe die Welt. Der gefeierte Star aus Hollywoodfilmen wie „Manche mögen's heiß“, „Das verflixte siebte Jahr“, „Blondinen bevorzugt“ und „Fluss ohne Wiederkehr“ war die bedeutendste Ikone des US-amerikanischen Kinos – und sie blieb es bis heute. Hollywood-Experte Eckhart Schmidt zeichnet in seinem Dokumentarfilm das Leben des Stars nach und versucht herauszufinden, wer Marilyn Monroe wirklich war.

Freitag, 24. April 2020, 22.30 Uhr

„Arabeske“

Spielfilm, USA, 1966

Regie: Stanley Donen

Traumpaar Sophia Loren und Gregory Peck in einem spannenden Spionageabenteuer von Regisseur Stanley Donen aus dem Jahr 1966. David Pollock, Professor für alte Sprachen in Oxford wird von einem arabischen Millionär zur Entzifferung einer Hieroglyphenschrift angeheuert. Nicht weniger Aufregung bereitet ihm eine ebenso verführerische wie mysteriöse Schöne, die ein undurchsichtiges Spiel mit dem wackeren Wissenschaftler zu treiben scheint.

Freitag, 24. April, 0.10 Uhr

„Anastasia“

Spielfilm, USA, 1956

Regie: Anatole Litvak

Paris 1928. Eine Gruppe russischer Emigranten um General Bounine (Yul Brynner) sucht die Zarentochter Anastasia, die das Massaker an ihrer Familie überlebt haben soll, um an die dafür ausgesetzte Millionenerbschaft zu kommen. Als eine junge, Anastasia ähnelnde Frau (Ingrid Bergman) gefunden wird, führt Bounine sie in die Gesellschaft ein und arrangiert ein Treffen mit der Zarenmutter. Doch auch der als Glücksritter bekannte Prinz Paul hat es auf das Geld der Zarentochter abgesehen.

Freitag, 1. Mai 2020, 22.30 Uhr

„Der gezähmte Widerspenstige“

Spielfilm, Italien, 1980

Regie: Giuseppe Moccia, Franco Castellano

Adriano Celentano und Ornella Muti im turbulenten Geschlechterkampf: Die gutsituierte und weltgewandte Lisa Silvestri gelangt nach einer Autopanne in das Haus des Großbauern und Winzers Elia Codogno, der ein eingefleischter Junggeselle und ausgesprochener Frauenhasser ist. Elia hat sich bisher allen Versuchen seiner Haushälterin Mamie, ihn mit einer Frau zu verkuppeln, erfolgreich widersetzt. Lisa verliebt sich in Elia, der sich ihren Verführungskünsten gegenüber als taub erweist.

Freitag, 1. Mai 2020, 0.10 Uhr

„Gib dem Affen Zucker“

Spielfilm, Italien, 1981

Regie: Franco Castellano und Giuseppe Moccia

Adriano Celentano und Ornella Muti als Traum-Duo: Das winzige Fürstentum Saint-Toulipe ist ein Spielerparadies und finanziell am Ende. Ein Millionenkredit muss her – doch aus der Finanzspritze für den Monarchen Gustavo und seine Gattin Betsy wird nichts! Jetzt ruhen ihre ganzen Hoffnungen auf ihrer attraktiven Tochter Cristina. Sie soll in Rom einen reichen Industriellen heiraten. Doch in Rom angekommen, lernt sie einen einfachen Busfahrer kennen und lieben...

Freitag, 8. Mai 2020, 22.30 Uhr

„Hausboot“

Spielfilm, USA, 1958

Regie: Melville Shavelson

Komödienklassiker mit Cary Grant und Sophia Loren: Als alleinerziehender Vater fällt es Tom schwer, sich nach dem Tod seiner Frau um die Kinder zu kümmern. Er braucht dringend eine größere Wohnung, doch stattdessen muss er sich mit einem alten Hausboot zufriedengeben. Mit ihm und seinen Kindern zieht dort die junge Italienerin Cinzia ein, die der Witwer unter falschen Voraussetzungen als Haushälterin engagiert hat. Sie kann weder kochen, nähen, noch waschen...

Freitag, 8. Mai 2020, 0.15 Uhr

„Serenade zu dritt“

Spielfilm, USA, 1933

Regie: Ernst Lubitsch

Ein ewiger Komödienklassiker aus dem Jahr 1933 mit geschliffenen Dialogen. Brillant inszeniert von Meisterregisseur Ernst Lubitsch, nach dem Broadway-Erfolgsstück „Design for Living“ von Noël Coward. Eine Werbezeichnerin, ein Maler und ein angehender Dramatiker, gespielt von Miriam Hopkins, Gary Cooper und Fredric March, gehen eine unkonventionelle Bindung zu dritt ein. Aus den entstehenden Liebeskonflikten flüchtet sich die Frau in eine bürgerliche Ehe, aus der sie zu erneutem Glück zu dritt „befreit“ wird.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/digital-tv/br-zeigt-filmklassiker-am-freitagabend
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.