DAUN, 17.01.2019 - 08:21 Uhr
Digital-TV - Internet-TV

Brexit: DAZN beantragt Lizenzen in Deutschland

Der Streaming-Dienst DAZN will seine europäischen Sportprogramme künftig mit deutscher Lizenz veranstalten.

Die Betreibergesellschaft Perform Investment Germany hat dazu bei der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (MABB) Zulassungen für DAZN in Deutschland Österreich, Italien und Spanien sowie für die Programme DAZN 1 Bar HD und DAZN 2 Bar HD beantragt, die sich an die Gastronomie richten.

Der Lizenzantrag ging am 20. Dezember 2018 bei der MABB ein, die ihn am 14. Januar 2019 der Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK) zur Prüfung vorgelegt hat.

Die DAZN-Angebote werden bislang mit Lizenz der britischen Medienbehörde Ofcom betrieben. Wegen der unklaren Gültigkeit der britischen Zulassungen in anderen europäischen Ländern im Zuge des Ausstiegs Großbritanniens aus der Europäischen Union (Brexit) hatten zuvor bereits Turner Broadcasting System und NBC Universal deutsche Lizenzen für ihre von der Ofcom zugelassenen internationalen Sender beantragt.

Die Bayerische Landeszentrale für neue Medien erteilte die beantragten Genehmigungen Mitte Dezember 2018 (InfoDigital berichtete).

 

Von Dr. Jörn Krieger


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/digital-tv/brexit-dazn-beantragt-lizenzen-deutschland

Aktuelle Ausgabe 2/2019

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.