- © Foto: NDR/Loerke PR/Kai Swillus -
DAUN, 28.08.2018 - 13:46 Uhr
Digital-TV - Programme

„Das muss kesseln!“ - Das große Werner-Rennen live im NDR Fernsehen

Vor 30 Jahren elektrisierte ein verrücktes Rennen auf dem Flugplatz Hartenholm (Kreis Segeberg) den Norden: 200.000 Fans der Comicfigur „Werner“ wollten sehen, wie der Comiczeichner Rötger Feldmann alias Brösel auf dem selbstgebauten Motorrad „Red Porsche Killer“ gegen seinen Kumpel Holgi und dessen 911er antrat. Jetzt, 30 Jahre später, gibt es das Revival. Wieder werden Zehntausende Besucher erwartet. Neben der Revanche stehen acht weitere Rennserien mit rund 1100 Teilnehmern auf dem Programm, außerdem ein Festival mit rund 80 Bands auf vier Bühnen. Das NDR Fernsehen ist dabei und berichtet am 30. und 31. August sowie am 1. und 2. September von dem Spektakel.

Im Jahr 1988 hatte Holgi gewonnen. Wie bereitet sich Brösel jetzt vor, wie wird die Großveranstaltung geplant, wer ist beteiligt? Die Antworten gibt die Reportage „Typisch! Werner und das große Rennen“ von André Schnoor am Donnerstag, den 30. August, um 18.15 Uhr. Am Freitag, den 31. August kommt „DAS!“ um 18.45 Uhr live aus Hartenholm. Auf dem roten Sofa, das mit auf die Reise geht, nimmt Filmregisseur Detlev Buck Platz („Karniggels“, „Wir können auch anders“). Er hat das Rennen und den Riesenerfolg um die Comicfigur Werner natürlich miterlebt: In Bad Segeberg ganz in der Nähe geboren, bewohnt er heute noch einen Bauernhof im Kreis Stormarn.

„Echt was los in Hartenholm – Otto rockt Werner“ heißt es am Sonnabend, 1. September, um 22.45 Uhr. Moderator Hinnerk Baumgarten begrüßt Brösel, Holgi und weitere prominente Interviewgäste und blickt hinter die Kulissen. Höhepunkt der Sendung ist das Konzert von Otto Waalkes mit seinen Friesenjungs. 

Am Tag der Veranstaltung - Sonntag, 2. September - meldet sich das NDR Fernsehen um 13.30 Uhr mit der 30-minütigen Livesendung „Echt was los in Hartenholm – Aufwärmen für das Werner-Rennen“. Hinnerk Baumgarten ist bei den Kontrahenten und berichtet aus den Rennboxen über die letzten Vorbereitungen. Um 16.00 Uhr erreicht die Spannung den Höhepunkt: Dann steht die Neuauflage des Kultrennens an: Unter dem Titel „Echt was los beim Werner-Rennen“ überträgt das NDR Fernsehen die Revanche live und exklusiv vom Start bis ins Ziel mit zahlreichen Kameras. Moderator ist auch hier Hinnerk Baumgarten.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/digital-tv/das-muss-kesseln-das-gro-e-werner-rennen-live-im-ndr-fernsehen

Aktuelle Ausgabe 9/2018

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.