DAUN, 24.06.2022 - 14:47 Uhr
Digital-TV - Programme

Die Tour de France 2022 live in der ARD

Die ARD wird die Tour de France 2022 wie in den vergangenen Jahren umfassend begleiten. Täglich überträgt Das Erste live, an Wochentagen von circa 16.05 bis 17.30 Uhr, an den Wochenenden – abhängig von den Etappen – etwas länger. ONE zeigt live alle Etappen ab einer halben Stunde nach dem Start bis zum Beginn der Übertragungen im Ersten. Zudem wird im ARD-Hörfunk über die Tour unter anderem mit Beiträgen, Live-Reportagen und -Gesprächen umfassend berichtet. Darüber hinaus gibt es die gesamte Tour de France auch in der ARD Mediathek und auf sportschau.de im Livestream zu sehen, zudem ein umfassendes begleitendes Programmangebot digital. Der erfolgreiche podcast „Tourfunk“ wird während der Tour täglich die Ereignisse kommentieren und vertiefen.

In der vielleicht fahrradfreundlichsten Stadt der Welt startet die 109. Auflage der Tour de France: in Kopenhagen. Dänemark ist Schauplatz des „Grand Départ“ – mit einem Prolog vorbei an allen Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt, mit einer ersten Etappe, die kurz vor dem Zielstrich 18 Kilometer lang über die majestätische Brücke über den Großen Belt führt, und mit einem zweiten Teilstück am Sonntag, 3. Juli, dessen Finale sich an der Grenze zu Schleswig-Holstein abspielt, in Sonderborg an der Flensburger Förde.

Federführer in der ARD für die Übertragungen der Tour de France ist der Saarländische Rundfunk (SR).

 „Bei der Federführung für die Tour de France-Berichterstattung in der ARD zeigt sich jedes Jahr auf Neue die große Fachkompetenz der Kolleginnen und Kollegen aus dem ARD-Tour-Team, das mit großem Engagement über die Frankreichrundfahrt aktuell und hintergründig berichtet – im Fernsehen, Radio, Online und Social Media“, sagte der Intendant des Saarländischen Rundfunks, Martin Grasmück. „In diesem Jahr haben wir mit dem Format ‚Deine Tour‘ im youtube-Kanal von sportschau.de und in der ARD Mediathek zudem dem gestiegenen Interesse am Radsport im Allgemeinen und an der Tour Rechnung getragen. Viele Fragen zu Mythen und Fakten zum berühmten Radsport-Event sowie zum (Profi-)Radsport etwa zu Ernährung und Taktik werden hier geklärt.“

25 Jahre nach dem bisher einzigen Toursieg eines Deutschen blickt die ARD im Rahmen der mehrteiligen Reihe „Being Jan Ullrich“ (ab Samstag, 25. Juni, in der ARD Mediathek) und in einem Dokumentarfilm im Ersten (Samstag, 2. Juli, circa 17.20 Uhr, nach dem Ende der 2. Etappe) auf das von Triumphen und tiefen Abstürzen geprägte Leben Jan Ullrichs. Dazu gibt es auch einen Podcast: „Jan Ullrich – Held auf Zeit“.

Der Privatsender Eurosport überträgt die Tour de France ebenfalls.

Tour de France Femmes

In den achtziger Jahren unter dem Namen „Grand Boucle Feminine“ zwischen 1984 und 1989 als wenig erfolgreicher Versuch gestartet, 2009 mit einem neuerlichen Versuch gescheitert, soll nun der Durchbruch für den Frauenradsport auf höchstem Niveau gelingen.

Die Tour de France Femmes startet am Schlusstag der Tour der Männer, am Sonntag, 24. Juli, vor einer gewaltigen und stimmungsvollen Zuschauerkulisse. Acht Etappen lang geht es dann Richtung Osten, durch die Champagne bis in die Vogesen, wo nach insgesamt 1.028 Kilometern ein schweres und spektakuläres Finale hinauf zur Planche des Belles Filles den Abschluss bildet. Mit dem ehemaligen Radstar Marion Rousse wurde eine charismatische Tourdirektorin installiert.

Die ARD überträgt alle Etappen auf ONE sowie im Livestream auf sportschau.de und in der ARD Mediathek. Geplant sind Berichte in den Nachrichtensendungen und in der Sportschau. Auch der Hörfunk und die digitalen Medien werden regelmäßig über die Tour de Femmes berichten.

 


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.