DAUN, 28.04.2015 - 10:02 Uhr
Digital-TV - Internet-TV

DNMG und Zattoo schließen Rahmenvertrag über IPTV-Services

Vertrag umfasst White Label Services für 1st und 2nd Screen

Die Deutsche Netzmarketing GmbH (DNMG) und die Web-TV-Plattfrom Zattoo haben für Deutschland eine exklusive Partnerschaft geschlossen, teilte der Schweizer Internet-TV Pionier am 28. April mit. Mitglieder der DNMG können ihren Endkunden über einen Rahmenvertrag mit Zattoo eigene IP-basierte TV-Produkte unter ihrer eigenen Marke anbieten.

Zattoo fungiert in diesem Modell als technischer Dienstleister, der eine Komplett-Lösung bietet. Vom Ingest der Signale über das Encodieren und Transcodieren bis hin zur Übergabe der fertigen IPTV-Streams in das Netz der Netzbetreiber deckt Zattoo die gesamte technische Plattform ab. Zusätzlich liefert Zattoo für eine IPTV Set-Top-Box wie auch für so genannten 2nd Screens (also Mobiltelefone oder Tablet-PCs) die Frontendapplikationen. Die Endkundenbeziehung verbleibt in jedem Fall vollständig bei den Netzbetreibern; Zattoo agiert als Partner und Technologie-Dienstleister im Hintergrund.

„Das ist für die DNMG und unsere Mitglieder ein Meilenstein“, erklärt DNMG-Geschäftsführer Ingo Schuchert, „denn das Thema IPTV wird für Kabelnetzbetreiber wie auch für Glasfasernetzbetreiber immer wichtiger. Wir sind daher froh, mit Zattoo einen Partner gefunden zu haben, der dieses Thema wie kaum ein anderes Unternehmen in Europa kennt und vorantreibt. Davon werden unsere Mitglieder sehr direkt profitieren, zumal wir attraktive Vorleistungspreise für ein sehr umfangreiches Leistungspaket vereinbaren konnten.“.

Ein weiterer Vorteil für die Netzbetreiber ist, dass sie schnell und mit geringem Aufwand für Initial- und Fixkosten ein eigenes IPTV-Produkt in den Markt bringen können. Insbesondere sind keinerlei Investitionen in eigene Hardware oder Software nötig.

 

Thomas Braun, Vorsitzender des DNMG-Aufsichtsrats, unterstreicht ebenfalls die Bedeutung der Vereinbarung: „Diese zukunftsweisende Partnerschaft bietet große Chancen zur Stärkung der Wettbewerbssituation im Markt. Unsere Netzbetreiber können so zukünftig ihren Endkunden ein vollwertiges TV-Produkt für alle Endgeräte anbieten und sie mit integrierten Diensten begeistern.“

In der DNMG sind 185 deutsche Netzbetreiber zusammengeschlossen, die ihrerseits etwa 5.5 Millionen Endkundenhaushalte mit Kabel-TV- sowie Internet- und Telefonie-Produkten versorgen. Zattoo ist seit zehn Jahren mit IP-basierten TV-Produkten für eigene Endkunden am Markt erfolgreich. Seit vier Jahren bietet Zattoo verstärkt Dienstleistungen und Komplett-Services auch für Netzbetreiber an. In diesem Bereich entwickelt und betreibt Zattoo unter der jeweiligen Marke der Netzbetreiber hochmoderne IPTV-Services. Zu den Kunden von Zattoo zählen Kabelnetzbetreiber, Mobilfunknetzbetreiber und Internet Service Provider in mehreren europäischen Ländern.

„Der Rahmenvertrag mit der DNMG ist für Zattoo ein ganz wichtiger Schritt“, sagt Zattoo CEO Dr. Niklas Brambring. „Unser Geschäft als Partner der Netzbetreiber ist international bereits erfolgreich. Wir haben nun den genau passenden Rahmen und den richtigen Partner, um dieses auch im größten TV-Markt Europas weiter auszubauen.“ Gernot Jaeger, Chief Officer B2B TV Solutions bei Zattoo, ergänzt: „Wir sehen gerade in Deutschland großes Potential für Netzbetreiber, um mit dem Thema IPTV bei ihren Endkunden zu punkten. Das gilt im Neukundengeschäft, aber eben auch im Bestandskundengeschäft, wo die Netzbetreiber mit einem modernen IPTV-Produkt attraktivere Pakete aus Internet, Telefonie und IPTV anbieten können. Das stärkt die Kundenbindung und erlaubt es, Umsätze zu steigern.“

Exklusive Partnerschaft

Mit dem Rahmenvertrag legt sich die DNMG als erster großer Netzbetreiberverbund auf eine einheitliche IPTV-Plattform fest: Die Partnerschaft von DNMG und Zattoo ist exklusiv. Zwar ist jedes Unternehmen frei, einen direkten Vertrag mit Zattoo zu schließen, doch wird Zattoo keinen weiteren IPTV-Rahmenvertrag mit einem anderen Verband oder Verbund von Festnetzbetreibern in Deutschland schließen. Im Gegenzug wird die DNMG keinen weiteren Rahmenvertrag mit einem anderen Anbieter einer IPTV-Plattform schließen.

 

Auch Dr. Peter Charissé, der Geschäftsführer der ANGA Verband Deutscher Kabelnetzbetreiber e.V. (ANGA) zeigt sich über den Rahmenvertrag sehr zufrieden. „Ich freue mich über das für Kabel- und Glasfasernetzbetreiber gleichermaßen attraktive White Label IPTV-Angebot auf einer etablierten und starken Plattform“, sagt Charissé. „Insbesondere für Second Screen-Lösungen eröffnet die DNMG damit auch klassischen Kabelunternehmen eine interessante Ergänzung ihres Produktportfolios.“


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.