DAUN, 12.03.2020 - 15:57 Uhr
Digital-TV - Radio

Domradio bietet Gottesdienste live im Web-TV an

Der Multimediasender Domradio des Erzbistums Köln bietet täglich eine Gottesdienstübertragung aus dem Kölner Dom live im Web-TV an. Ab sofort wird es die Möglichkeit geben alle Domradio-Gottesdienste auch auf Facebook und YouTube mitzufeiern.

Der Kölner Domkapitular Günter Assenmacher verwies im heutigen Gottesdienst darauf, dass die Heilige Messe immer stellvertretend für alle Menschen gefeiert würde: „Diejenigen, die nicht im Kölner Dom sein können, haben dank der Liveübertragung trotzdem die Möglichkeit an der heiligen Messe teilzunehmen.“

Montags bis samstags überträgt der Sender um 8 Uhr die Heilige Messe aus der Marienkapelle im Kölner Dom. Jeden Sonn- und Feiertag wird das Kapitels- oder Pontifikalamt aus dem Kölner Dom ab 10 Uhr und die Vesper (Choral Evensong) ab 18 Uhr übertragen.

„Jetzt, wo es darum geht die Gläubigen davor zu schützen, sich gegenseitig mit dem Coronavirus anzustecken, bieten wir eine gute Alternative zum persönlichen Gottesdienstbesuch. Mit uns können die Menschen trotz allem die Heilige Messe feiern. Mit den zusätzlichen Portalen wie Facebook und YouTube versuchen wir noch mehr Menschen mit der Frohen Botschaft zu erreichen“, so Carsten Horn, Geschäftsführer des Multimediaportals DOMRADIO.DE.

Domradio ist der multimediale, katholische Sender in Trägerschaft des Bildungswerkes e.V. der Erzdiözese Köln. DOMRADIO.DE berichtet multimedial über christliche, ethische und soziale Themen.

Zu hören ist Domradio auf der Website, mit der kostenlosen App „Radioplayer“, über DAB+ in NRW sowie in Berlin und Brandenburg und in Köln über UKW 101,7.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/digital-tv/domradio-bietet-gottesdienste-live-im-web-tv
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.