DAUN, 13.11.2019 - 15:29 Uhr
Digital-TV - Internet-TV

DVB-I-Spezifikation genehmigt

Internetorientierte Lösung für lineare Fernsehdienste sichergestellt

DVB, ein Industriekonsortium, welches offene, interoperable technische Spezifikationen für die Bereitstellung digitaler Medien und Rundfunkdienste entwickelt, gab am 13. November die Genehmigung seiner DVB-I-Spezifikation durch das DVB Steering Board in Genf bekannt. Es wurde als DVB BlueBook A177 veröffentlicht.

Die DVB-I-Spezifikation soll sicherstellen, dass eine lineare Fernsehübertragung über das Internet so benutzerfreundlich und robust ist wie eine herkömmliche Fernsehübertragung. Es bietet die Möglichkeit, lineare Fernsehdienste auf jedem Gerät mit einer geeigneten Internetverbindung und einem geeigneten Mediaplayer bereitzustellen, einschließlich Fernsehgeräten, Smartphones, Tablets und Medien-Streaming-Geräten.

Die DVB-I-Spezifikation definiert DVB-I-Dienstlisten, ein Mittel für Geräte mit Internetanschluss, um kuratierte Sätze von linearen Fernsehdiensten zu finden, die über Breitband- oder Rundfunkmechanismen bereitgestellt werden können. Es definiert auch die Methoden zum Abrufen elektronischer Programmdaten für diese Dienste, die in ein einziges zusammenhängendes Angebot integriert werden können, auf das über eine konsistente Benutzeroberfläche zugegriffen wird.

Mit der Veröffentlichung des DVB BlueBook (Download PDF) können Implementierer nun mit der Entwicklung von DVB-I-fähigen Clients fortfahren, während Rundfunkveranstalter und andere Inhaltsanbieter die erforderlichen Schritte unternehmen können, um ihre Dienste über DVB-I verfügbar zu machen.

Um die Implementierung von DVB-I auf dem Markt zu beschleunigen, startete DVB ein RFP, um eine Referenzanwendung zu erstellen. Die DVB wird voraussichtlich einen Lieferanten auswählen und die Verhandlungen bis Ende 2019 abschließen, um die ersten Ergebnisse auf der DVB World 2020, die vom 9. bis 11. März in Valencia, Spanien, stattfindet, zu demonstrieren. Der resultierende DVB-I-Client wird unter einer Open-Source-Lizenz frei verfügbar gemacht.

Während sich DVB-I insbesondere auf die neu genehmigte Spezifikation für Service Discovery und Programminformationen bezieht, erstreckt sich das zugehörige Ökosystem auch auf andere DVB-Spezifikationen. Die DVB-DASH-Streaming-Spezifikation (DVB BlueBook A168) wurde kürzlich aktualisiert und enthält nun einen Modus mit geringer Latenz.

Ebenfalls mit DVB-I verwandt ist die bevorstehende DVB-Spezifikation für multicast-adaptives Bitraten-Streaming (DVB-mABR), die auf Situationen abzielt, in denen derselbe lineare Inhalt gleichzeitig über verwaltete Breitbandnetze an mehrere Empfänger geliefert wird. DVB-mABR unterstützt die Skalierbarkeit des Internet-gestützten linearen Fernsehens für den Massenmarkt und reduziert die Gesamtnetzwerklast.

www.dvb.org


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/digital-tv/dvb-i-spezifikation-genehmigt
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.