QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/digital-tv/dvb-t
24.03.2017
Digital-TV - DVB-T

DVB-T2 HD: Freenet TV auch im Monatsabo

Privatsender kosten beim neuen Antennenfernsehen DVB-T2 HD eine Gebühr. Wer dafür zahlen möchte, kann beim Vermarkter Freenet TV eine Guthabenkarte (69 Euro) erstehen, die ein Jahr gültig ist und sich nicht verlängert. Alternativ steht auch ein monatlich kündbares Abo zur Verfügung, bei dem man nach Einrichtung eines Kundenkontos auf Freenet.tv pro Monat 5,75 Euro per Bankeinzug zahlt.

mehr 24.03.2017
23.03.2017
Digital-TV - DVB-T

Media Broadcast „Live-Blog“ berichtet über DVB-T2 HD-Einführung

Wenn in der Nacht zum 29. März das neue Antennenfernsehen DVB-T2 an den Start geht, nehmen insgesamt 329 DVB-T2-Senderanlagen an 70 Standorten, davon 44 Freenet TV in den Ballungsgebieten Deutschlands ihren Sendebetrieb auf. Der technische Dienstleister Media Broadcast begleitet die Umschaltnacht mit einem Live-Blog, der über die Website des Dienstleisters erreichbar ist. In diesem Live-Blog können interessierte Nutzer hautnah bei der Umstellung auf das neue Antennenfernsehen dabei sein, indem sie erfahren, in welchen Regionen gerade eine Sendeanlage umgestellt wird, sodass man die DVB-T2 HD-Aufschaltung von Anfang an miterleben kann.

mehr 23.03.2017
22.03.2017
Digital-TV - DVB-T

DVB-T2 HD: „Freenet TV USB TV-Stick“ geht an den Start

Einfach einstecken und Live-TV in bester Bildqualität unterwegs genießen: Der Freenet TV USB TV-Stick ist die erste portable Lösung für den Empfang sowohl der öffentlich-rechtlichen als auch der privaten Programme über das neue digitale Antennenfernsehen via DVB-T2 HD. Ab dem 23. März für 59,99 Euro inklusive kleiner Antenne im Handel und unter www.freenet.tv erhältlich, bietet er mit USB 2.0-Anschluss Zugang zu etwa 40 Programmen in Full HD-Bildqualität auf PC, Laptop und Mac.

mehr 22.03.2017
22.03.2017
Digital-TV - DVB-T

Freenet TV kündigt weitere Sender via DVB-T2 HD an

In einer Woche fällt in vielen deutschen Ballungsgebieten der Startschuss des neuen HD-Antennenfernsehen. Freenet TV, der Plattform-Anbieter für die Verbreitung von privaten Programmen, kündigte zum Start zwei weitere Sender im hochauflösenden Format an.

mehr 22.03.2017
13.03.2017
Digital-TV - DVB-T

DVB-T2 HD: Zwei Privatsender neu im Portfolio

Wenn ab 29. März 2017 auf das neue digitale Antennenfernsehen umgeschaltet wird, kommen Zuschauer in den Genuss eines abwechslungsreichen Programmangebots. Neben den öffentlich-rechtlichen Sendern, können Antennennutzer auch die beiden Privatsender „QVC“ sowie „Bibel TV“ kostenlos und unverschlüsselt empfangen. Das kündigte der Serviceprovider Media Broadcast am 13. März an.

mehr 13.03.2017
28.02.2017
Digital-TV - DVB-T

DVB-T2 HD löst DVB-T ab – Das müssen Sie jetzt wissen

Das digitale Antennenfernsehen im bisherigen DVB-T Standard wird am 29. März vom neuen modernen DVB-T2 HD Übertragungsstandard abgelöst. Zumindest in vielen Regionen Deutschlands, betroffen davon zunächst die Ballungsgebiete. Das müssen Sie jetzt wissen!

mehr 28.02.2017
27.02.2017
Digital-TV - DVB-T

InfoDigital aktuell: Ratgeber DVB-T2 HD – 40 Seiten Extra-Heft

Der Countdown zum Start des neuen Antennenfernsehens läuft. Mit DVB-T2 HD startet am 29. März in vielen deutschen Ballungsgebieten das neue HD-Antennenfernsehen mit insgesamt rund 30 öffentlich-rechtlichen und privaten HDTV-Programmen. InfoDigital erklärt Ihnen in einem ausführlichen Themenschwerpunkt in der März-Ausgabe ausführlich über alles, was Sie zum Wechsel auf DVB-T2 HD wissen müssen. Das 40-Seiten-Extra-Heft „Ratgeber DVB-T2 HD“ beantwortet Ihnen zusätzlich viele Fragen zu DVB-T2 HD und gibt Ihnen Tipps und Tricks für den problemlosen Wechsel sowie weitere interessante Zusatzinformationen. Lesen Sie mehr dazu in der neuen InfoDigital März-Ausgabe, die ab sofort im Handel oder als E-Paper für iPad sowie als Digital-Ausgabe (PDF-Datei) erhältlich ist.

mehr 27.02.2017
23.02.2017
Digital-TV - DVB-T

Alles, was Sie zum Wechsel auf DVB-T2 HD wissen müssen

Am 29. März ist es soweit. Mit DVB-T2 HD startet in vielen deutschen Ballungsgebieten das neue HD-Antennenfernsehen mit insgesamt rund 30 öffentlich-rechtlichen und privaten HDTV-Programmen – letztere verschlüsselt über das ab Juli kostenpflichtige Senderpaket freenet TV. Mit dieser im Vergleich zum alten DVB-T sehr großen Programmauswahl, dem Qualitätssprung zu Full HD und der Einbindung zusätzlicher HbbTV-Inhalte und Mediatheken über das Internet ist der Start von DVB-T2 HD ein Meilenstein deutscher TV-Geschichte. Alles, was Sie zum Wechsel auf DVB-T2 HD wissen müssen, lesen Sie in der März-Ausgabe, die ab Freitag, 24. Februar für 5,50 EUR im Handel erhältlich ist.

mehr 23.02.2017
21.02.2017
Digital-TV - DVB-T

Freenet TV Guthabenkarten ab sofort erhältlich

Mit Start des DVB-T2 HD Regelbetriebes (29. März 2017) können die privaten HD-Programme von freenet TV drei Monate gratis genutzt werden. Um nach dem Ende der Gratisphase der verschlüsselten Privatsender über das neue Antennenfernsehen via DVB-T2 HD bis Ende Juni 2017 weiterhin in den Genuss zu kommen, können sich Zuschauer ab sofort ohne Vertragsbindung  für 5,75 Euro im Monat eine Freenet TV Guthabenkarte besorgen. Damit können Zuschauer ihre freenet TV-kompatible Empfangsbox oder das Freenet-TV-Modul für den Empfang der Privatsender freischalten.

mehr 21.02.2017
16.02.2017
Digital-TV - DVB-T

DVB-T2 HD: rbb informiert Zuschauer über Umstellung des Antennenfernsehens

Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) rät allen Zuschauerinnen und Zuschauern mit Antennenempfang, sich zu informieren und die Empfangstechnik frühzeitig zu erneuern. Am 29. März 2017 startet der Regelbetrieb von DVB-T2 HD in den deutschen Ballungszentren. Im Sendegebiet des rbb betrifft der Umstieg zunächst den Großraum Berlin/Potsdam und den Raum Frankfurt (Oder). Die Umstellung im Raum Cottbus erfolge Anfang 2019, teilte der rbb mit.

mehr 16.02.2017

Seiten

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.