DAUN, 20.04.2018 - 13:59 Uhr
Digital-TV - DVB-T

DVB-T2 HD hält in Thüringen Einzug

Erstmals Privat-TV über Antenne in Mittelthüringen

Der neue digitale TV-Standard DVB-T2 HD hält, neben zahlreichen Regionen in Deutschland, jetzt auch in Mittelthüringen Einzug. Ab der Nacht vom 24. zum 25. April 2018 wird das neue terrestrische Antennenfernsehen in Erfurt und Weimar zu empfangen sein, wies die Thüringer Landesmedienanstalt (TLM) darauf hin. Über die Sender-Standorte Weimar-Ettersberg und Erfurt-Windischholzhausen werden nach der Umstellung rund 40 öffentlich-rechtliche und private HD-Programme über DVB-T2 HD ausgestrahlt.

Mit DVB-T2 HD erhöhen sich Qualität und Programmangebot von öffentlich-rechtlichen und vor allem privaten Veranstaltern, die mittels Antenne zu empfangen sind. Frei zu empfangen sind die Programme von ARD und ZDF – die privaten Angebote sind erstmals terrestrisch empfangbar und werden von Freenet TV verschlüsselt übertragen. Sie müssen kostenpflichtig freigeschaltet werden. Nach der bereits im letzten Jahr in Jena erfolgten Umstellung sind nun großflächiger die Landeshauptstadt sowie Weimar an der Reihe. Vorgesehen ist der weitere Ausbau in Thüringen im Herbst im Raum Gera und Westthüringen (Inselsberg).

InfoDigital aktuell – Lesetipp

Welche weitere Regionen im Herbst 2018 vom alten DVB-T Standard auf den neuen DVB-T2-HD Standard umgestellt werden, lesen Sie in der aktuellen InfoDigital 04/2018 (Nr. 361), die seit 29. März im Handel erhältlich ist sowie für das iPad und als E-Paper Digital-Ausgabe (PDF-Datei).

„Das Antennenfernsehen bereichert mit einem umfangreichen Programmangebot und bester Bildqualität die Medienvielfalt.“, betont TLM-Direktor Jochen Fasco.

Sendersuchlauf erforderlich

Nach der Umstellung auf DVB-T2 HD ist ein Sendersuchlauf notwendig. ARD und MDR behalten in Erfurt und Weimar die Kanäle 21 und 27, das ZDF wechselt auf Kanal 41, die privaten Programme sind über die Kanäle 44, 33 und 47 zu empfangen. Notwendig ist auch ein Frequenzwechsel an den Standorten Gera (DVB-T) und Jena (DVB-T2 HD).

Infos über Standorte und Frequenzen DVB-T2 HD ab 25. April 2018 finden Sie hier.

Abgeschaltet werden gleichzeitig die DVB-T-Altsender in Erfurt/Weimar, aber auch in Saalfeld und Sonneberg.

DVB-T2 HD bedeutet Full-HD-Bildqualität bei der Fernseh-Nutzung im Freien und unterwegs. Voraussetzung für den Empfang ist ein TV-Gerät der neuesten Generation oder eine Set-Top-Box mit dem grünen DVB-T2 HD-Logo, vorhandene ältere Geräte ohne das Logo können nicht weiterverwendet werden.

Umfangreiche Informationen über das neue Antennenfernsehen finden Sie auf der Website des offiziellen Informationsportals der Initiative DVB-T2 HD unter www.dvb-t2hd.de.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/digital-tv/dvb-t2-hd-h-lt-th-ringen-einzug
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.