- © Foto: MG RTL D/Superfilm -
DAUN, 05.12.2017 - 12:47 Uhr
Digital-TV - Programme

Erste Eigenproduktion: RTL Crime bringt Remake von „M – Eine Stadt sucht einen Mörder“

RTL Crime hat in Kooperation mit dem ORF und Superfilm den Auftrag für die erste Drama-Eigenproduktion gegeben. Nach einer Idee von David Schalko produziert Superfilm die sechsteilige Miniserie „M – Eine Stadt sucht einen Mörder“.

Das internationale, mehr als hundertköpfige Star-Ensemble besteht u. a. aus Verena Altenberger, Bela B, Moritz Bleibtreu, Christian Dolezal, Lars Eidinger, Michael Fuith, Udo Kier, Christoph Krutzler, Gerhard Liebmann, Dominik Maringer, Johanna Orsini-Rosenberg, André Pohl, Sophie Rois und Julia Stemberger. Die Dreharbeiten sollen Anfang 2018 in Wien beginnen.

Der gleichnamige Filmklassiker von Fritz Lang aus dem Jahr 1931 war seinerzeit einer der ersten deutschen Tonfilme und zählt bis heute zu den bedeutendsten Werken der deutschen Filmgeschichte. Basierend auf dem Originalfilm erzählt die Serie in sechs Episoden die Geschichte einer Stadt, die sich mit einer Reihe Kindermorde konfrontiert sieht und wie sich deren Folgen auf die einzelnen Schichten einer Gesellschaft auswirkt:

Wien. Tiefer Winter. Kinder verschwinden. Vorerst spurlos, dann werden ihre Leichen gefunden. Für die Boulevard-Presse ein Fressen. Für die Polizei eine Serie von Niederlagen. Politisch ein Problem. Und gleichzeitig die lange ersehnte Chance für den ambitionierten Innenminister. Die Unterwelt schaltet sich ein. Der Kindermörder muss gefunden werden, damit alle anderen schmutzigen Geschäfte ungestört weitergehen können.

Dr. Klaus Holtmann, Executive Vice President Digital Channels: „`M` ist die erste Drama-Eigenproduktion von RTL Crime und wir starten direkt auf dem Hochseil. Die Erwartungen liegen bei einer so prestigeträchtigen Vorlage sehr hoch und wir geben unserer bestes, Fritz Langs zeitlosem Meisterwerk Genüge zu tun: Mit David Schalko haben wir den derzeit vielleicht spannendsten Autor und Regisseur des deutschen Sprachraumes verpflichtet. Er ist bekannt für seine revolutionären Fernsehformate und die radikale Umsetzung seiner intelligenten Visionen. Hinzukommt eine herausragende Besetzung, die ihresgleichen sucht – u.a. Moritz Bleibtreu, Lars Eidinger, Udo Kier und Verena Altenberger. Mit `M` zeigen wir, welchen Anspruch RTL Crime hat und in welcher Liga der Sender spielt. Alle Serien-Fans dürfen sich auf etwas Einzigartiges freuen.“

„M – Eine Stadt sucht einen Mörder“ ist eine Koproduktion von RTL Crime (Redaktion & Executive Producer: Dr. Klaus Holtmann, Executive Vice President Digital Channels), ORF (Redaktion: Dr. Klaus Lintschinger, Redaktionsleiter Fernsehfilm) und Superfilm mit Unterstützung des Fernsehfonds Austria und des Filmfonds Wien. Als Produzenten zeichnen John Lueftner und David Schalko verantwortlich. David Schalko fungiert zugleich als Regisseur und ist gemeinsam mit Evi Romen für das Drehbuch zuständig. Den internationalen Vertrieb übernimmt Beta Film, Universum Film den physischen und digitalen Home Entertainment Vertrieb.

Filmgeschichtliche Bedeutung von „M“: Der Originalfilm „M“ zählt bis heute zu den wichtigsten Werken Deutschlands und darüber hinaus. Nach einer Umfrage der Stiftung Deutsche Kinemathek ist „M“ das wichtigste Werk der Deutschen Filmgeschichte. Die renommierte französische Filmzeitschrift „Cahiers du cinéma“ listete „M“ in ihrem Ranking der 100 besten Filme aller Zeiten auf Platz 6, die beste Platzierung für eine deutsche Produktion. Auch in einem Listing des britischen Filmmagazins „Empire“ nimmt „M“ Platz 33 der weltweit wichtigsten Filme aller Zeiten ein.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/digital-tv/erste-eigenproduktion-rtl-crime-bringt-remake-von-m-eine-stadt-sucht-einen-m-rder

Aktuelle Ausgabe 12/2017

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.