DAUN, 05.02.2020 - 21:08 Uhr
Digital-TV - Satellit

EXKLUSIV: Media Broadcast stellt Freenet TV Sat ein

Media Broadcast hat die Vermarktung seiner HDTV-Plattform Freenet TV für Satellitenhaushalte auf Astra (19,2° Ost) am 5. Februar 2020 eingestellt. Das kostenpflichtige Paket mit den HD-Versionen privater Free-TV-Sender wird ab sofort nur noch auf terrestrischem Weg via DVB-T2 angeboten, wie ein Media-Broadcast-Sprecher gegenüber InfoDigital bestätigte.

Die Nachfrage sei „deutlich unter unseren Erwartungen geblieben“, begründete der Sprecher das Aus von Freenet TV Sat. „Media Broadcast fokussiert sein Freenet-TV-Angebot ganz auf das erfolgreiche DVB-T2-Antennenfernsehen mit über einer Million Kunden und auf den Internet-Empfang.“

Bestehende Freenet-TV-Satellitenkunden können die Programme noch bis Jahresende 2020 uneingeschränkt via Astra empfangen. Danach können sie Freenet via DVB-T2 weiternutzen oder zum Internet-TV-Schwesterdienst waipu.tv wechseln. Neu ist, dass es für Freenet TV via Antenne und den internetbasierten Angeboten des Unternehmens laut dem Sprecher künftig Bündelangebote geben soll.

Der Handel wurde bereits in den vergangenen Tagen informiert. Für die Kunden gibt es auf der Webseite www.freenet.tv/satellit Informationen zur Einstellung von Freenet TV Sat und Antworten auf häufige Fragen.

Freenet TV Sat war im März 2018 gestartet und ergänzte die terrestrische Verbreitung. Media Broadcast hatte nie gesonderte Zahlen für die Satellitenvariante veröffentlicht. In den Quartalsberichten der börsennotierten Muttergesellschaft Freenet waren die Kundenzahlen der Antennen- und Satellitenvariante stets zusammengefasst.

Genaue Zahlen will man auch jetzt nicht nennen, aber der Media-Broadcast-Sprecher macht kein Geheimnis daraus, dass die Entwicklung der Kundenzahlen für das Unternehmen enttäuschend verlief: „Soviel lässt sich sagen: Rund zwei Jahre nach dem Start nutzt nur ein marginaler Teil der Freenet-TV-Kunden das Angebot über Satellit, der mit weitem Abstand größte Teil der Kunden nutzt Freenet TV ausschließlich über Antenne – über eine Million.“

Nach der Einstellung von Diveo der M7 Group im November 2019, verbleibt HD+ - eine Tochter des Astra-Satellitenbetreibers SES - als einziger Anbieter, der die HD-Versionen der privaten Free-TV-Sender für Satellitenhaushalte in Deutschland vermarktet. Mit dem Start der Wettbewerber Diveo und Freenet TV Sat war die Hoffnung verbunden, dass der schwierige Markt einen Aufschwung erhält. Die große Mehrheit der Satellitenzuschauer ist aber offenbar weiterhin nicht dazu bereit, Geld für werbefinanzierte Free-TV-Sender in HD-Bildqualität auszugeben, zumal die Programme weiterhin in herkömmlicher SD-Auflösung kostenfrei per Satellit empfangbar sind.

Die beiden großen privaten TV-Veranstalter RTL und ProSiebenSat.1 schlossen kürzlich neue, langfristige Verträge mit der SES für die unverschlüsselte SD-Ausstrahlung ihrer Free-TV-Sender über Astra. Offensichtlich glaubt man bei den Sendern selbst nicht mehr daran, die Zuschauer in absehbarer Zeit umstimmen zu können.

Von Dr. Jörn Krieger


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/digital-tv/exklusiv-media-broadcast-stellt-freenet-tv-sat-ein
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.