DAUN, 27.06.2022 - 15:31 Uhr
Digital-TV - Programme

Finals im TV: Mehrere Stunden über der Eine-Million-Marke

(dpa) - Die TV-Übertragungen der Finals haben die Erwartungen von ARD und ZDF voll erfüllt. Am Abschlusstag der Meisterschaften in 14 Sportarten lagen die Zuschauerzahlen mehrere Stunden durchgängig über der Eine-Million-Grenze. Den höchsten Wert hatte am Sonntag die Leichtathletik mit 1,81 Millionen Zuschauern, was einem Marktanteil von 12,7 Prozent entsprach.

„Das Konzept, 14 Deutsche Meisterschaften - zwischen allen Beteiligten abgestimmt - an einem langen Wochenende auszurichten, ist voll aufgegangen“, kommentierte ZDF-Sportchef Thomas Fuhrmann am Montag. „Die Vielfalt des Sports zusammenhängend live erleben zu können, wird vom Publikum geschätzt.“

ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky sagte: „Die Finals sind für uns ein tolles Projekt, weil wir unserem Publikum so viele spannende nationale Höhepunkte an einem Stück präsentieren können. Schade ist es, dass der Donnerstag noch nicht ein so hohes Interesse hervorgerufen hat, wie die Sportler es verdient gehabt hätten.“

Die Resonanz zeige, „dass wir auf dem richtigen Weg sind. Wichtig für den Erfolg der Finals ist allerdings, dass grundsätzlich die besten deutschen Sportlerinnen und Sportler in ihren Sportarten an den Start gehen sollten - damit steht und fällt die Wertigkeit dieser Veranstaltung.“

Balkausky hatte vor den Multi-Meisterschaften „zweistellige Marktanteile“ am Wochenende als Zielvorstellung genannt. Sowohl am Samstag im Ersten als auch am Sonntag im Zweiten gelang das, die Werte lagen durchgängig bei über zehn Prozent. Am Abschlusstag waren es besonders viele Zuschauer. Im Schnitt 1,27 Millionen schauten am Sonntag von 10.15 und 19.00 Uhr zu.

ARD und ZDF übertrugen insgesamt 25 Stunden von der dritten Auflage der Finals im klassischen Fernsehen. Weitere 70 Stunden zeigten die öffentlich-rechtlichen Sender nach eigenen Angaben auf ihren Internetseiten.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.