DAUN, 11.01.2018 - 11:06 Uhr
Digital-TV - Programme

Formel 1-Doku-Serie „Grand Prix Driver“ startet am 9. Februar auf Prime Video

Das Prime Original „Grand Prix Driver“ nimmt die Zuschauer mit auf eine Reise durch die herausfordernde Saison 2017 beim Formel-1-Rennstall McLaren. Prime-Mitglieder können sich auf nie dagewesene Einblicke in einen der erfolgreichsten Rennställe der Formel 1 freuen. Oscar-Preisträger Michael Douglas fungiert als Erzähler der Serie. Alle vier Episoden des Prime Originals stehen ab 9. Februar exklusiv bei Prime Video in der englischen Originalversion mit deutschen Untertiteln zur Verfügung.

„Grand Prix Driver“ taucht in die geheimnisvolle Welt der Formel 1 ein und blickt hinter die Kulissen des Rennzirkus. Nach zwei harten Jahren am Ende der Startaufstellung, hofft McLaren auf eine Rückkehr aufs Podium – dafür haben sie den Nachwuchs-Fahrer Stoffel Vandoorne befördert, der an der Seite des zweimaligen Weltmeisters Fernando Alonso auf dieses Ziel hinarbeiten soll.

Das Prime Original begleitet Vandoorne durch seine ersten Monate mit McLaren-Honda und zeigt dabei seinen zermürbenden Trainingsablauf, die mit Spannung erwartete Vorstellung des neuen Autos für die Saison 2017 und die Tests in Barcelona. Die Zuschauer erleben hautnah die Herausforderungen, denen sich das Team stellen muss, darunter auch seltene Einblicke in Alonsos Saison und sein Vorhaben, zum dritten Mal die Meisterschaft zu gewinnen. Außerdem folgt die Dokumentation Executive Director Zak Brown bei seiner großen Aufgabe, in dem sehr teuren Sport einen geeigneten Sponsor zu suchen sowie dem Prozess, ein Formel-1-Auto zu bauen und zeigt dabei auch die Installation des neuen Honda-Motors, den zuvor kein Team erlaubt hat.

„‘Grand Prix Driver‘ bietet Prime-Mitgliedern einen nie dagewesenen Zugang zum McLaren-Honda-Team und seinen hochmodernen Möglichkeiten. Dabei folgt die Serie dem Team, wie es die von Herausforderungen geprägte Saison 2018 bewältigt“, sagt Heather Schuster, Head of Unscripted, Amazon Originals. „Die Zuschauer können aus der ersten Reihe sowohl die guten als auch schlechten Zeiten mitverfolgen, die der Rennstall durchlebt – das hat es im Rennsport noch nie gegeben.“

„Es ist kein Geheimnis, dass diese Saison die schwierigste in der gesamten Geschichte von McLaren war und es wäre einfach für das Team gewesen, uns die Tür vor der Nase zuzuschlagen“, sagt Executive Producer Manish Pandey. „Doch stattdessen hat das Team darauf vertraut, dass die Prime-Mitglieder die enorme Komplexität der modernen Formel 1 verstehen und erkennen, dass alle Konkurrenten in einem solchem Wettkampf hin und wieder Rückschläge hinnehmen müssen – aber nur die großen Champions stehen wieder auf, kämpfen weiter und gewinnen. McLaren und Honda gehören da definitiv dazu.“

„Wir waren fest entschlossen, dem Amazon-Filmteam jede Tür zu öffnen, als sie uns durch unsere monatelange Vorbereitungsphase auf die Formel-1-Saison gefolgt ist“, sagt Zak Brown, McLaren Executive Director. „Wir haben alles getan, um ihnen den Zugang und die Einblicke zu ermöglichen, die sie gebraucht haben. Ich kann mich nicht erinnern, dass jemals ein anderes Formel-1-Projekt so viel preisgegeben hat, wie wir es getan haben und das Ergebnis wird das Zusammenspiel aus purer Anstrengung, Ehrgeiz, Hoffnung und dem besonderen Herzschlag des Rennsports zeigen, dass die Formel 1 zum größten Sport der Welt macht.“

 


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/digital-tv/formel-1-doku-serie-grand-prix-driver-startet-am-9-februar-auf-prime-video

Aktuelle Ausgabe 1/2018

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.