DAUN, 19.09.2018 - 15:19 Uhr
Digital-TV

FRK schließt Rahmenvertrag mit content4tv über TV-Rechte

Der Fachverband Rundfunk- und BreitbandKommunikation (FRK) und der TV-Lizenz-Dienstleister content4tv haben eine langfristige Zusammenarbeit vereinbart. Die im Rahmen des FRK-Breitbandkongresses am 18. September 2018 in Leipzig abgeschlossene Vereinbarung soll die unabhängige Versorgung der Verbandsmitglieder mit linearen und non-linearen TV-Verbreitungsrechten sicherstellen.

Das Abkommen deckt sowohl Kabel- als auch IPTV-Rechte ab und ermöglicht damit hybride Angebote und Übergangsszenarien, die die FRK-Mitglieder im Wettbewerb stärken und die Einführung neuer Produkte wie IPTV erleichtern sollen.

„Damit wird der FRK dem Anspruch des Breitbandkongresses gerecht, wonach dieser zurückkehrt zu seinen Wurzeln vor 20 Jahren: Aus der Praxis für die Praxis. Der Rahmenvertrag des Verbands eröffnet den Mitgliedern in der Tagespraxis die Chance, ihren Kunden maßgeschneiderte Angebote zu wettbewerbsfähigen Preisen anzubieten und auch in den aufgrund der Gigabit-Ansprüche ihrer Kunden modernisierten Kabelnetzen, ob in DOCSIS 3.0, 3.1 oder meist schon in FTTB/FTTH, modernste in- und ausländische TV- und Streamingdienste in einem gesicherten Rechtsrahmen zu präsentieren“, erklärte der FRK-Vorsitzende Heinz-Peter Labonte anlässlich der Unterzeichnung.

„Die im FRK vertretenen mittelständischen Kabelnetzbetreiber können die Vorteile ihrer leistungsfähigen Breitbandnetze am besten mit modernen, attraktiven Diensten ausspielen, die das etablierte Fernsehen um neue Nutzungsformen erweitern, von Video-on-Demand bis Multiscreen-TV. Wir liefern die dafür notwendigen Rechte aus einer Hand und stellen damit sicher, dass auch kleine und mittelgroße Kabelnetzbetreiber ein leistungsstarkes Angebot bereitstellen können, das ihr TV-Geschäft auf lange Sicht absichert“, sagte Martina Rutenbeck, geschäftsführende Gesellschafterin von content4tv.

Die content4tv GmbH stellt Stadtwerken, Glasfasernetzbetreibern, City Carriern, IPTV-Anbietern, Kabelgesellschaften und der Wohnungswirtschaft die Ausstrahlungsrechte für TV-Sender (linear, Multiscreen, on-Demand) zur Verfügung. Die Partner erhalten alle Rechte aus einer Hand - unabhängig von der technischen Heranführung und Verbreitung der Sender. Als reiner B2B-Anbieter tritt content4tv nicht mit den Netzbetreibern in den Wettbewerb um Kunden.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/digital-tv/frk-schlie-t-rahmenvertrag-mit-content4tv-ber-tv-rechte

Aktuelle Ausgabe 10/2018

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.