- © Foto: (c) Radio Bremen, MDR Sputnik, funk - Vincent Franken -
DAUN, 14.03.2018 - 12:09 Uhr
Digital-TV - Internet-TV

Funk setzt „Wishlist“-Mystery-Webserie weiter fort

Die auf dem Content-Netzwerk von ARD und ZDF im Oktober 2016 gestartete Mystery-Webserie „Wishlist“ wird auf Wunsch zahlreicher Fans fortgesetzt. Die überraschende Unterbrechung der prämierten Mystery-Serie sei vorbei und die lang ersehnte neue Folge gehe ab 15. März online, gab der Sender Radio Bremen bekannt. Zu sehen ist die Serie auf YouTube und auf der Website des Content-Netzwerks des öffentlich-rechtlichen jungen Angebots von ARD und dem ZDF.

„Unter Hochdruck haben wir in den vergangenen Wochen an den restlichen Folgen gearbeitet, um dem Abschluss unserer Erzählung den nötigen Knalleffekt zu verpassen“, erklärt Regisseur und Produzent Marc Schießer: „Ab Donnerstag können wir wieder jede Woche eine neue Folge veröffentlichen.“

„Wishlist“ ist die erfolgreichste Fiction-Serie von funk, dem Content-Netzwerk von ARD und ZDF, mit über 8,2 Millionen Aufrufen und 150.000 Abonnenten auf YouTube. Die Serie über eine Smartphone-App, die jeden Wunsch erfüllt, dafür aber immer eine Gegenleistung fordert, wird von der jungen Wuppertaler Produktionsfirma Outside the Club im Auftrag von Radio Bremen, MDR SPUTNIK und funk produziert.

Nach Folge 7 der neuen Staffel verkündeten die Produzenten überraschend, dass die restlichen Folgen nicht wie geplant veröffentlich werden konnten (www.youtube.com/watch?v=vGfKF-7XilA).

„Die dramatische Geschichte steuert jetzt in der zweiten Hälfte der aktuellen Staffel auf ihren Höhepunkt zu. Das wird sich in aufwändigen Action-Szenen und komplizierten Spezial-Effekten zeigen. Die brauchten in der Postproduktion ihre Zeit“, erklärt Marc Schießer: „Wir arbeiten jetzt seit zwei Jahren ununterbrochen an dieser Serie, da wollten wir auf der Zielgeraden keine Kompromisse zugunsten des Zeitplans machen.“

„Die Entscheidung für den Break ist uns allen nicht leichtgefallen – zumal so eine Unterbrechung Gift für den YouTube-Algorithmus ist“, sagt Helge Haas, Programmbereichsleiter für Junge Angebote bei Radio Bremen: „Umso beeindruckender finde ich, dass die „Wishlist“-Crew es trotz des enormen Arbeitsdrucks auch noch geschafft hat, Behind the Scenes und Bonusmaterial für die Fans zu produzieren, mit denen sie die Wartezeit überbrückt haben.“

In der Folge 8, die am Donnerstag um 17.00 Uhr veröffentlicht wird, gibt es den ersten Auftritt von Phil Laude, der zu Deutschlands bekanntesten YouTubern gehört und in den kommenden Folgen noch eine wichtige Rolle spielen wird. Weitere Gaststars in der neuen Folge sind Florentin Will und Dagi Bee. Mit Anja Kling spielt außerdem eine der bekanntesten deutschen Schauspielerinnen eine Schlüsselrolle in der Serie.

„Wishlist“ dreht sich um die Frage: Wie weit würdest du gehen, damit deine größten Wünsche in Erfüllung gehen? Die 17-jährige Mira und ihre Freunde entdecken die Wishlist-App und sind begeistert von ihren Möglichkeiten. Doch bald müssen sie feststellen, dass ihr Handeln Konsequenzen nach sich zieht, die sie nie erwartet hätten.

In der zweiten Staffel steht Miras Freund Dustin im Mittelpunkt, der für die Erfüllung seines größten Wunsches auch vor einem Mord nicht zurückgeschreckt ist. Während er der Organisation hinter „Wishlist“ gefährlich nahe kommt, versuchen Mira und ihre Freunde, „Wishlist“ zu zerstören und Dustin zu retten.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/digital-tv/funk-setzt-wishlist-mystery-webserie-weiter-fort

Aktuelle Ausgabe 9/2018

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.