- © Foto: 2022 The Metropolitan Opera / ARTE G.E.I.E. -
DAUN, 28.07.2022 - 11:29 Uhr
Digital-TV - Internet-TV

Gründungskonzert des „Ukrainian Freedom Orchestra“ auch in der ZDFmediathek

Am 28. Juli überträgt der Kulturkanal ARTE das Gründungskonzert des „Ukrainian Freedom Orchestra“ ab 19.00 Uhr live auf arte.tv. Wie das ZDF mitteilt, steht das Konzert ab 29. Juli, neben der ARTE-Mediathek, auch in der ZDFmediathek auf Abruf zur Verfügung.

Im linearen Programm ist das Konzert am Sonntag, 31. Juli 2022, ab 17.10 Uhr, auf ARTE zu sehen.

Das Konzert steht unter der musikalischen Leitung der kanadischen Dirigentin Keri-Lynn Wilson aus dem Großen Theater in Warschau. Das neu zusammengesetzte Orchester wurde auf Initiative der New Yorker Metropolitan Opera und der Polnischen Nationaloper in Warschau ins Leben gerufen und vereint geflüchtete Musiker, ukrainische Mitglieder europäischer Orchester und einige der besten Berufsmusiker der Ukraine. Mit dem Zusammenschluss setzen die insgesamt 75 Musikerinnen und Musiker ein weiteres Zeichen gegen den Krieg in der Ukraine.

Die Idee zur Gründung des Orchesters stammt von Dirigentin Keri-Lynn Wilson, die selbst ukrainische Vorfahren hat und die besten Orchestermusiker der Ukraine aus dem In- und Ausland zusammenbringen wollte, um eine stolze künstlerische Einheit zu demonstrieren.

Das Programm umfasst die 7. Symphonie des ukrainischen Komponisten Valentin Silvestrov, das Klavierkonzert Nr. 2 von Frédéric Chopin mit der ukrainischen Klavier-Virtuosin Anna Fedorova und die 4. Symphonie von Johannes Brahms. Die ukrainische Sopranistin Liudmyla Monastyrska, die im Frühjahr 2022 die Titelrolle der Turandot an der Met interpretierte, wird zudem aus Beethovens „Fidelio“ die Arie der Leonore „Abscheulicher! Wo eilst du hin?“ singen.

Das Konzert steht nach der Übertragung mindestens 30 Tage auf arte.tv zur Verfügung, in der ZDFmediathek ist es verfügbar vom 29. Juli bis zum 28. August 2022.

 


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.