DAUN, 25.03.2020 - 15:15 Uhr
Digital-TV

KEK: Keine Einwände bei Beteiligungsveränderung von VIVA Media und VIMN Germany

Im US-amerikanischen Medienmarkt findet eine weitere Megafusion statt: Die Medienkonzerne CBS Corp. und Viacom, Inc. schließen sich 14 Jahre nach ihrer Aufspaltung wieder zu einem Unternehmen zusammen. Die Unternehmensbereiche von CBS, darunter das gleichnamige TV-Network und der Pay-TV-Sender Showtime, werden mit denen von Viacom – unter anderem MTV Networks, Nickelodeon Group und Paramount-Filmstudios – unter dem Dach der ViacomCBS, Inc. zusammengeführt.

Hierfür wird die Viacom, Inc. laut einer Pressemitteilung der Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK) auf die CBS Corp. verschmolzen und diese in ViacomCBS, Inc. umfirmiert.

Von der Fusion sind mittelbar auch die im deutschen Fernsehmarkt aktiven Viacom-Tochtergesellschaften betroffen: die VIMN Germany GmbH als Veranstalterin der Programme MTV, MTV Brand New, NICK und nicktoons sowie die VIVA Media GmbH als Veranstalterin des Programms Comedy Central.

Die KEK hat entschieden, dass der Beteiligungsveränderung keine Gründe der Sicherung der Meinungsvielfalt entgegenstehen.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/digital-tv/kek-keine-einw-nde-bei-beteiligungsver-nderung-von-viva-media-und-vimn-germany
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.