DAUN, 10.01.2018 - 14:03 Uhr
Digital-TV - Internet-TV

Lagardère Sports plant Sport-Livestream Angebot – KEK erteilt grünes Licht

kein Vollprogramm und keine Erweiterung des Geschäftsmodells geplant

Die Lagardère Sports Germany GmbH plant ein bundesweites Fernsehspartenprogramm unter dem Arbeitstitel „Lagardère Sports“ zu starten. Das Programm soll ausschließlich Sport-Livestreams beinhalten. Die Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK) hat in seiner 233. Sitzung dazu grünes Licht gegeben. Zuvor hat die Lagardère Sports Germany GmbH bei der Medienanstalt Hamburg / Schleswig-Holstein (MA HSH) die Zulassung beantragt, teilten die Medienwächter am 10. Januar mit.

Lagardère Sports ist laut eigenen Angaben ein weltweit agierender, führender Vermarkter von Medienrechten an sportlichen Großereignissen. Das Unternehmen werde laut eigenen Angaben an über 15 Standorten weltweit im täglichen Zusammenspiel mit Rechtehaltern und Medienunternehmen als langjähriger und verlässlicher Partner geschätzt.

Die Antragstellerin und ihre Unternehmensgruppe sind als Vermarkter von Medienrechten an sportlichen Großereignissen aktiv. Sämtliche Anteile der Lagardère Sports Germany GmbH hält die Lagardère Sports Holding Germany GmbH, eine 100%ige Tochtergesellschaft der Lagardère Sports and Entertainment SAS („Lagardère Sports“). Letztere ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Lagardère Media SAS, an der die Lagardère SCA sämtliche Anteile hält. Lagardère Sports (ehemals Sportfive) ist einer der größten Sportvermarkter der Welt und deckt das gesamte Spektrum von Stadionwerbung, Trikotsponsoring über Hospitality-Programme bis hin zu Medienrechten ab.

Lagardère Sports plant kein Vollprogramm und keine Erweiterung des Geschäftsmodells, teilte eine Unternehmenssprecherin der Lagardère Sports Germany GmbH gegenüber InfoDigital mit. Das Unternehmen sei einer der weltweit führenden Medienvermarkter von Sportevents. Um mit seinen Partnern auf Rechtehalter- und Sponsorenseite innovative Sendeformate umsetzen zu können, möchte Lagardère Sports den rechtlichen Rahmen durch Erwerb einer Sendelizenz zum Sport-Livestreaming gewährleisten, so die Unternehmenssrecherin weiter. Die Digitalisierung biete allen Markteilnehmern die Chance, als Medienplattform in Erscheinung zu treten. Wie das Unternehmen  mit der Implementierung des Live-Streamings der IHF Handball WM 2017 durch die DKB Bank bewiesen habe, werde diese Möglichkeit gerade für Sponsoren und andere Partner des Sports immer relevanter, hieß es abschließend.

https://de.lagardere-se.com


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/digital-tv/lagard-re-sports-plant-sport-livestream-angebot-kek-erteilt-gr-nes-licht

Aktuelle Ausgabe 4/2018

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.