Moritz Stoppelkamp (l.) und Aziz Bouhaddouz. Moritz Stoppelkamp (l.) und Aziz Bouhaddouz. - © Foto: RTL -
DAUN, 27.01.2022 - 14:27 Uhr
Digital-TV - Programme

Langzeitdokumentation über den MSV Duisburg ab Mitte Februar auf RTL+

Ab dem 17. Februar sind auf RTL+ die ersten vier Folgen einer Langzeitdokumentation über den Fußballverein MSV Duisburg zu sehen, welche die Vorbereitungen sowie den Beginn der Saison 21/22 umfassen. Später im Jahr ist die Veröffentlichung vier weiterer Folgen von „MSV – Mein Herz schlägt numa hier“ geplant, wie RTL heute mitteilte.

Traditionsreiche Vergangenheit, herausfordernde Gegenwart – immer absolute Leidenschaft: Der MSV Duisburg spielte einst ganz oben mit, steckt seit einiger Zeit jedoch tief im Abstiegssumpf der dritten Liga und kämpft ums wirtschaftliche Überleben.

Auf dem Platz und auf den Rängen erfordert die derzeitige Situation viel Durchhaltevermögen – und auch hinter den Kulissen rumort es in solch schwierigen Zeiten gewaltig. Die Dokumentation „MSV – Mein Herz schlägt numa hier“ begleitet den Traditionsverein über mehr als 12 Monate und will dabei ein authentisches Porträt des Ruhrpott-Clubs liefern.

Neben Persönlichkeiten aus dem Vereinsumfeld wie der Vorstandsvorsitzende Ingo Wald oder MSV-Kapitän Moritz Stoppelkamp kommen vor allem auch diejenigen zu Wort, die abseits des Platzes für ihre „Zebras“ durchs Feuer gehen: Die Fans. Sei es der 90-jährige Duisburger Hugo Kannenberg, oder namhafte Supporter wie Moderator Joachim Llambi und Comedian Markus Krebs: Sie alle fiebern Woche für Woche mit ihrem MSV mit, sprechen in der Dokumentation über ihre ganz persönliche Beziehung zum Traditionsclub und geben tiefe Einblicke in ihre aufgewühlte Fanseele.

Für Joachim Llambi, der als Ideengeber und Berater an der Entstehung der Dokumentation beteiligt war, eine echte Herzensangelegenheit: „Die Dokumentation stellt die Verbindung zwischen der Stadt, den Fans und dem Verein wunderbar heraus. Fußballfans erhalten einen großartigen Einblick in die täglichen Arbeitsabläufe beim MSV. Außerdem legt sie den Blick auf die echten Duisburger Originale, welche die Region so einmalig machen.“


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.