DAUN, 06.10.2017 - 14:23 Uhr
Digital-TV

ORF startet mit Innovationen im Bereich Online und neue Medien

Ausbau der „Restart“-Funktion in der ORF-TVthek, neue Ö1 App, neues Online-Videoarchiv zur „Geschichte Südtirols“

Mit gleich drei Innovationen startet der Bereich Online und neue Medien des ORF in den Oktober: Die „Restart“-Funktion von Live-Streams während der Ausstrahlung auf der ORF-TVthek ist jetzt neben ORF-eins- und ORF-2-Sendungen auch für die ORF-TVthek-Live-Streams von ORF III Kultur und Information sowie ORF SPORT + verfügbar und kann nicht nur im Web und via ORF-Smart-TV (HbbTV), sondern ab sofort auch in den ORF-TVthek-Apps genutzt werden. Zuedem wurde zum 50-jährigen Jubiläum von Ö1 die App des Senders technisch, gestalterisch und im Design modernisiert. Und mit „Die Geschichte Südtirols“ wurde das nunmehr 30.Videoarchiv im Rahmen der Aktion „ORF-TVthek goes school“ gelauncht.

ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz: „Innovation ist das Um und Auf im Online- und Neue-Medien-Bereich. Denn dieses Segment entwickelt sich so rasant wie kein anderes. Umso wichtiger ist es, den Erfolg unserer Angebote in diesem Bereich durch Weiterentwicklungen und Optimierungen wie nun bei der ORF-TVthek und der Ö1-App sicherzustellen.“

Ing. Michael Götzhaber, Technischer Direktor des ORF: „Die neuesten Innovationen auf der ORF-TVthek und bei der Ö1-App sind hervorragende Beispiele dafür, wie neue Technologien dazu genutzt werden können, den Userinnen und Usern noch mehr Usability bei unseren Web- und Smartphone-Angeboten zu bieten.“

Thomas Prantner, ORF-Onlinechef: „Mit dem Ausbau des Restart-Service, der ‚ORF-TVthek goes school‘-Videoarchive auf der ORF-TVthek und der erneuerten Ö1-App setzen wir wieder einen wichtigen Schritt bei der Entwicklung des ORF zum modernen Multimedia-Unternehmen. Ich danke speziell ORF-Plattform-Manager Franz Manola für seine entscheidende Mitwirkung bei diesen Projekten.“

Ausbau der Restart-Funktion auf der ORF-TVthek

Eine der ORF-TVthek-Innovationen des Jahres 2016 war die „Restart“-Funktion, die es ermöglicht, den Live-Stream einer Sendung oder Übertragung während der Dauer der Live-Ausstrahlung auf der ORF-TVthek neu von Beginn des Live-Streams an starten zu können – besonders hilfreich, wenn man den Sendungsbeginn versäumt hat.

Das seit Sommer 2016 für die Sender ORF eins und ORF 2 bestehende Service wurde nunmehr um Live-Streams von ORF-III- und ORF-SPORT +-Sendungen ausgebaut, für die der ORF die entsprechenden Lizenzrechte besitzt. Außerdem können Userinnen und User das ORF-TVthek-Restart-Service, das bisher nur im Web und im „ORF Smart“-HbbTV-Portal des ORF zur Verfügung stand, ab sofort auch in den Smartphone-Apps der Videoplattform nutzen.

Im Web und über die ORF-TVthek-Smartphone-Apps kann die Funktion über ein im Player angezeigtes „Restart“-Icon angewählt werden. Im Rahmen von ORF Smart, dem ORF-HbbTV-Portal des ORF, kann die Funktion bei HbbTV-Geräten, die MPEG Dash bzw. HbbTV 1.5 unterstützen, genutzt werden. Das Restart-Service erfolgt in Kooperation der ORF Hauptabteilung Online und neue Medien mit der ORS.

Die neue Ö1 App

Rechtzeitig zum 50-jährigen Ö1-Jubiläum wurde die Ö1-App technisch, gestalterisch und im Design in einer neuen Version präsentiert. Die App, die die Inhalte des Ö1-Webauftritts auch für die mobile Nutzung auf Smartphones bereitstellt, hat ab sofort zahlreiche Neuerungen zu bieten.

Ein neugestalteter Live- und On-Demand-Player macht nun das Smartphone zum idealen Device, um „7 Tage Ö1“ auch unterwegs mit höchstmöglicher Usability genießen zu können. Eine leistungsfähige Stichwortsuche macht es außerdem noch einfacher, Lieblingssendungen nachzuhören oder Zusatzinformationen wie Musiklisten und Literatur-Empfehlungen zu ihnen zu finden. Ebenso analog zur Website wird das Ö1-Programm in Form von Timelines und einem übersichtlichen Kalender präsentiert.

Die Ö1 App zeigt nun auch die Storys (Themenschwerpunkte, Programmhinweise, Events etc.) der Ö1-Website. Ein wichtiges Asset der neugestalteten App ist darüber hinaus ein eigener Bereich, in dem wie auf der Website die wichtigsten Ö1-Journale in Einzelbeiträge gegliedert bequem abgerufen werden können.

Neues „ORF-TVthek goes school“-Videoarchiv „Die Geschichte Südtirols“

Im Rahmen der Aktion „ORF-TVthek goes school“ steht seit 2. Oktober 2017 ein neues zeit- und kulturhistorisches Videoarchiv bereit, das die „Geschichte Südtirols“ zum Thema hat. Im Zentrum des Archivs stehen Beiträge und Sendungen des ORF, die über bedeutende Geschehnisse und Entwicklungen in Südtirol vom Mittelalter bis zur Gegenwart informieren. Die Videos des neuen Archivs wurden speziell in einer für die Integration in den Unterricht geeigneten Form ausgewählt.

Das Südtirol-Archiv ist das nunmehr 30. ORF-TVthek-Videoarchiv und umfasst insgesamt 106 Sendungen und Beiträge. Es ist gemeinsam mit allen weiteren ORF-TVthek-Archiven auf http://TVthek.ORF.at/archive verfügbar. Das Archiv „Die Geschichte Südtirols“ ist nicht nur österreichweit, sondern auch in Südtirol sowie weltweit uneingeschränkt und unbefristet zugänglich.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/digital-tv/orf-startet-mit-innovationen-im-bereich-online-und-neue-medien

Aktuelle Ausgabe 10/2017

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.