DAUN, 16.01.2020 - 14:59 Uhr
Digital-TV - Internet-TV

ORF-TVthek feiert 2019 erfolgreichstes Jahr seit Bestehen

1,7 Mio. User und 8,3 Mio. Visits pro Monat

Die ORF-TVthek hat in 2019 ihre Erfolgsgeschichte fortgesetzt. Wie der Sender am 16. Januar bekannt gab, konnte die Videoplattform des ORF mit 1,7 Mio. Usern pro Monat (ÖWA plus, 2. Quartal 2019) und im Monatsdurchschnitt 8,3 Mio. Visits (interne Statistik) zu ihrem 10-jährigen Jubiläum – sie wurde im November 2009 gelauncht – neue Höchstwerte erzielen.

Neue Rekorde für die ORF-TVthek

Das Jahr 2019 brachte für die ORF-TVthek neue Reichweiten-Rekorde: Laut ÖWA Plus (2. Quartal 2019) griffen pro Monat 1,694 Mio. österreichische User 14+ und damit so viele wie nie zuvor auf die Videoplattform des ORF zu. Die ORF-TVthek erreicht somit jeden Monat bereits ein Viertel (25,7 Prozent) aller österreichischen Internetnutzer.

 (Hinweis: Mit der Umstellung auf ein neues Messsystem in der ÖWA Basic im Juli 2018 sind auch die ÖWA-Plus-Ergebnisse ab diesem Zeitpunkt nicht mehr direkt mit den Daten aus der Vergangenheit vergleichbar.)

Auch bei den Visits konnte sich die ORF-TVthek im Vergleich zum Vorjahr nochmals steigern und mit durchschnittlich 8,3 Mio. pro Monat 2019 ebenfalls einen neuen Spitzenwert erreichen (interne Statistik).

Und auch die Anzahl der Downloads der ORF-TVthek App, die für alle gängigen Smartphones und Tablets verfügbar ist, bestätigt nachdrücklich, wie positiv diese von den Usern angenommen wird: Bis Ende Dezember 2019 wurde die ORF-TVthek App 2,8 Mio. Mal heruntergeladen (interne Statistik).

Umfassender ORF-TVthek-Relaunch im Frühjahr 2019

Die Steigerungen bzw. Rekorde bei Reichweite und Visits zeigen auch, dass der im Frühjahr 2019 erfolgte, umfassende Relaunch der ORF-TVthek von den Usern sehr positiv aufgenommen wurde.

Seit der Neugestaltung präsentiert sich die Videoplattform in modernisiertem, responsivem Design und dunkler Hintergrundfarbe. Der deutlich größere Player, bewegte Teaserbilder, eine optimierte Navigation und Suchfunktion erhöhen die Usability. Neue Features wie die „Österreich-Bühne“ – mit Empfehlungen von Sendungen/Berichten aus den Bundesländern – oder die Möglichkeit zum Ranking persönlicher Wunschthemen steigern die Attraktivität der ORF-TVthek noch weiter. Und der weitere Ausbau der Videoarchive (Rubrik „History“) und des „Live Spezial“-Services (unkommentierte Live-Streams von Pressekonferenzen etc.) sorgt für noch mehr spannende Contents.

Starke Nutzung des gesamten ORF-Online-Bewegtbildangebots

Auch die Online-Bewegtbildmessung (AGTT/GfK TELETEST Zensus), die Nutzungsdaten für das Streamingangebot des gesamten ORF.at-Netzwerks (ORF-TVthek sowie Video-Angebote auf anderen ORF.at-Seiten inkl. Apps) ausweist, bestätigt den großen Bedarf des Publikums nach via Web und App abrufbarem TV-Content: Im gesamten ORF.at-Netzwerk wurden im Jahr 2019 pro Monat durchschnittlich 6,4 Millionen Nettoviews (zusammenhängende Nutzungsvorgänge), 31,1 Millionen Bruttoviews (registrierte Videostarts) und ein Gesamtnutzungsvolumen von 134 Millionen Minuten verzeichnet.

Rekordmonat im Jahr 2019 war der Mai mit 9,3 Mio. Nettoviews, 44,7 Mio. Bruttoviews und einem Gesamtnutzungsvolumen von 200 Mio. Minuten – v. a. aufgrund der äußerst intensiv abgerufenen Live-Streams und Video-on-Demand-Angebote der Info- und Sondersendungen zum Ibiza-Video sowie der darauffolgenden Regierungskrise und zur EU-Wahl.

Die AGTT-Bewegtbildmessung zeigt auch, wie wichtig die mobile Nutzung von Streamingangeboten für die Userinnen und User ist: Im Dezember 2019 erfolgten bereits 44 Prozent aller ORF-Bruttoviews über mobile Endgeräte (Web- und App-Nutzung). Damit findet bereits nahezu jeder zweite registrierte Videostart über Handy, Smartphone oder Tablet statt.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/digital-tv/orf-tvthek-feiert-2019-erfolgreichstes-jahr-seit-bestehen
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.