- © Foto: funk -
DAUN, 09.10.2019 - 16:22 Uhr
Digital-TV - Internet-TV

„Pocket Money“ erklärt, warum man nicht auf E-Scooter steigen sollte

App herunterladen, Daten eingeben, AGB akzeptieren und losfahren: Die Nutzung eines E-Rollers ist vermeintlich einfach. Aber wie genau muss man den Scooter auf Schäden checken, bevor man losfährt? Und kann für das Falschparken eines Rollers ein Strafzettel ausgestellt werden? Diese Fragen beantwortet Hazel ab sofort im neuen Video „Warum du nicht auf einen E-Scooter steigen solltest (ohne die AGB zu lesen)“ auf YouTube und funk.net.

Die Verbraucherzentrale hat in den AGB der Roller-Anbieter 85 Klauseln ausgemacht, die rechtlich umstritten sind und den Nutzer*innen zur Kasse bitten können. Im neuen Video zeigt Hazel, dass es sich besonders bei den Scootern lohnt, die AGB zu lesen. Im Straßen-Test spricht sie Roller-Fahrer*innen direkt an und nur die Wenigsten kennen sich mit den Nutzungsbedingungen aus. Besonders viel Interesse erregte bereits das „Pocket Money“-Video „Challenge: 1 Nacht E-Scooter laden – so viel Geld habe ich verdient“. Darin arbeitet Hazel eine Nacht als Juicerin und testet, wie das Arbeitsmodell der E-Roller-Auflader funktioniert und wie viel Geld man verdienen kann. Das Video erzielte rund eine Millionen Aufrufe auf YouTube.

„Pocket Money“ wird von DRIVE beta im Auftrag des ZDF für funk produziert.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/digital-tv/pocket-money-erkl-rt-warum-man-nicht-auf-e-scooter-steigen-sollte

Aktuelle Ausgabe 11/2019

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.