DAUN, 24.07.2019 - 07:19 Uhr
Digital-TV - Internet-TV

ProSiebenSat.1 erwägt internationale Expansion von Joyn

ProSiebenSat.1 sondiert die Möglichkeit, seinen zusammen mit Discovery betriebenen Streaming-Dienst Joyn in andere Länder einzubringen.

„Wenn Joyn mit allen wichtigen Features und dem künftigen Premium-Angebot läuft, werden wir uns anschauen, wie wir das Modell in einen breiteren europäischen Kontext übertragen können“, sagte der ProSiebenSat.1-Vorstandsvorsitzende Max Conze der Wirtschaftswoche.

„Dazu gibt es verschiedene Ideen: Wir könnten Lizenzen vergeben. Oder wir könnten gemeinsam mit Partnern nationale Versionen von Joyn in anderen Ländern starten.“ Weitere Angaben machte Conze nicht.

Joyn war am 18. Juni 2019 gestartet. Die Plattform umfasst zunächst 55 Free-TV-Sender, die als kostenfreie Livestreams angeboten werden, darunter alle Sender von ProSiebenSat.1 und Discovery sowie die Programme von ARD und ZDF, Viacom, WELT, Sport1 und weiteren Partnern.

Außerdem an Bord ist ein Video-on-Demand-Angebot mit eigenproduzierten Serien, Shows und Vorab-Premieren. Viele Sendungen stehen zudem nach ihrer Ausstrahlung 30 Tage lang in der Mediathek auf Abruf zur Verfügung. Ebenfalls dabei sind kuratierte Themenkanäle. Den Anfang machen Angebote von Food Network und MotorTrend, weitere Kanäle sollen folgen.

Joyn ist als App für Smartphones und Tablets (iOS/Android), Amazon Fire TV, Smart-TVs (Android TV), via Apple AirPlay und im Web unter www.joyn.de verfügbar - ohne Registrierung.

Im Winter 2019 folgt die zweite Ausbaustufe mit kostenpflichtigen Inhalten, in die maxdome und der Eurosport Player eingebunden werden sollen.

Von Dr. Jörn Krieger


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/digital-tv/prosiebensat1-erw-gt-internationale-expansion-von-joyn
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.