DAUN, 09.12.2016 - 15:15 Uhr
Digital-TV - DVB-T

RBB klärt TV-Zuschauer mit Antennenempfang über DVB-T2 HD auf

InfoDigital Dezember-Ausgabe: Großer DVB-T2 HD-Ratgeber

Am 29. März 2017 startet der Regelbetrieb von DVB-T2 HD in den deutschen Ballungszentren. Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) rät allen Zuschauerinnen und Zuschauern mit Antennenempfang, sich rechtzeitig zu informieren und die Empfangstechnik frühzeitig zu erneuern. Im Sendegebiet des RBB betrifft der Umstieg zunächst den Großraum Berlin/Potsdam und den Raum Frankfurt (Oder).

DVB-T2 HD löst den derzeitigen Verbreitungsstandard DVB-T ab. Im RBB-Sendegebiet wird DVB-T am Umstellungstag abgeschaltet und DVB-T2 HD eingeschaltet. In den Räumen Berlin/Potsdam und Frankfurt (Oder) findet die Umstellung am 29. März 2017 statt, im Raum Cottbus wie auch in einigen anderen Regionen Deutschlands Anfang 2019. Nutzerinnen und Nutzer des Antennenfernsehens benötigen spätestens ab dem Tag der Umstellung ein neues DVB-T2-HD-fähiges Empfangsgerät. Da die neuen DVB-T2-Geräte in der Lage sind auch DVB-T zu verarbeiten, ist ein Geräteaustausch schon jetzt sinnvoll. Die bisher genutzten Antennen können weiter verwendet werden.

In Berlin und Brandenburg nutzen den Verbreitungsweg DVB-T etwa 22,5 % bzw. 6,1 % der Fernsehhaushalte. Insgesamt 11,8 % der Haushalte in Berlin und 4,0 % in Brandenburg setzen ausschließlich auf DVB-T, ohne auf andere Empfangswege zurückzugreifen.

Das RBB Fernsehen und die anderen öffentlich-rechtlichen Programme bleiben über DVB-T2 HD unverschlüsselt und somit kostenfrei empfangbar. Der Rundfunkbeitrag deckt die Kosten für die terrestrische Verbreitung. Für den Empfang der verschlüsselten, kommerziellen Programme verlangt der Plattformbetreiber freenet TV künftig ein jährliches Entgelt.

Die ARD bietet ihren Zuschauerinnen und Zuschauern in vielen Regionen über den terrestrischen Empfang mehr Programme an. Alle angebotenen Programme werden über DVB-T2 HD in Full HD (1080p50) ausgestrahlt.

Jetzt im Handel

InfoDigital Dezember-Ausgabe: Großer DVB-T2 HD-Ratgeber

Am 29. März 2017 wird an 44 Senderstandorten in deutschen Ballungsgebieten das alte DVB-T mit dem neuen Standard DVB-T2 HD abgelöst. Wer Fragen zur Umstellung hat, findet im großen Ratgeber der InfoDigital Dezember-Ausgabe alles, was man zur Umstellung und den Empfang des neuen HD-Antennenfernsehens wissen muss. Das Heft ist aktuell im Handel erhältlich.

  • Alle Infos rund um das neue HD-Antennenfernsehen
  • Große DVB-T2 HD-Karte mit allen Ausbaustufen und Senderstandorten Ende 2018
  • So finden Sie den richtigen Receiver für DVB-T2 HD
  • Marktübersicht DVB-T2 HD-Receiver
  • Fünf aktuelle DVB-T2 HD-Receiver von 39,90 bis 169,99 Euro im Test
  • Antennen-Tipps für guten DVB-T2 HD-Empfang
  • Schritt für Schritt: DVB-T2 HD am PC empfangen

InfoDigital Ausgabe Dezember 2016 (ID 345) Die InfoDigital Dezember-Ausgabe mit INFOSAT ist im Handel sowie als E-Paper für iPad sowie als Digital-Ausgabe (PDF-Datei) erhältlich. Falls Sie InfoDigital bisher am Kiosk gekauft haben, bieten wir Ihnen auch die Möglichkeit InfoDigital ganz bequem als Printversion zu abonnieren. Infos unter www.infosat.de/abo-service. Unseren täglichen online-Newsdienst Digitalmagazin.info gibt es exklusiv für Abonnenten kostenlos auf Ihr Handy oder Tablet. Dann sind Sie immer bestens informiert über die wichtigsten News aus der Medienwelt. Fordern Sie unverbindlich unter leserservice@infosat.de eine Digitalmagazin-Leseprobe an.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/digital-tv/rbb-kl-rt-tv-zuschauer-mit-antennenempfang-ber-dvb-t2-hd-auf

Aktuelle Ausgabe 2/2017

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.