DAUN, 17.02.2021 - 08:08 Uhr
Digital-TV

RTL will Streamingdienst TVNow in RTL+ umbenennen

Die Mediengruppe RTL Deutschland und die Muttergesellschaft RTL Group wollen die Marke RTL stärker in den Vordergrund rücken und in diesem Zusammenhang den Streamingdienst TVNow in RTL+ umbenennen.

Das berichtet der Branchendienst DWDL unter Berufung auf das Projekt „RTL United“. Mit dem Schritt reagiere RTL auf die Internationalisierung des Wettbewerbs mit weltweit einheitlich auftretenden Anbietern wie Netflix, Amazon Prime Video oder Disney+, denen man die starke Marke RTL entgegensetzen wolle. Der Namenswechsel sei für das zweite Halbjahr 2021 vorgesehen.

Um Verwechslungen zu vermeiden, soll der TV-Sender RTLplus einen neuen Namen erhalten. Die Mediengruppe RTL Deutschland will künftig unter der griffigeren Bezeichnung RTL Deutschland auftreten.

Interessantes Detail: Die klare Kennzeichnung des Streamingdienstes als RTL-Produkt lässt darauf schließen, dass RTL offenbar die Hoffnung aufgegeben hat, ProSiebenSat.1 doch noch als Partner für das Angebot zu gewinnen. Beim Start hatte man den Wettbewerber noch dazu eingeladen, seine Sender bei TVNow zu verbreiten - und daher vermutlich eine neutrale Bezeichnung gewählt.

ProSiebenSat.1 verfolgt jedoch im Streaming-Bereich mit der gemeinsam mit Discovery betriebenen Plattform Joyn seinen eigenen Weg. Eine schlagkräftige, zentrale deutsche Streaming-Plattform, die auf Augenhöhe mit den US-Playern konkurriert, bleibt damit in weiter Ferne.

Von Dr. Jörn Krieger


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/digital-tv/rtl-will-streamingdienst-tvnow-rtl-umbenennen
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.