- © Foto: Screenshot des Senders RT Int auf 14° West -
DAUN, 04.03.2022 - 14:00 Uhr
Digital-TV - Satellit

Russlands Staatssender RT flüchtet auf russische Satelliten

Der russische Staatssender RT hat sich nach dem Ausstrahlungsverbot in der EU einen Ausweg gesucht, seine Kanäle in Deutsch, Französisch, Spanisch, Englisch und Arabisch doch noch weiter auszustrahlen. Dazu nutzt der Sender die Ausstrahlung über den Satelliten Express AM8 der Russian Satellite Communications Company (RSCC), mit Sitz in Moskau.

Die Signale des Ku-Band Beams des Satelliten auf der Orbitalposition 14° West erreichen dabei nicht nur den Mittleren Osten, sondern auch weite Teile Europas, so dass der Empfang der Sender auch in Deutschland möglich ist. Allerdings benötigt man einen Satellitenspiegel mit einer Größe von etwa 120 Zentimeter. Zudem muss man den Spiegel auf die Position 14° West ausrichten.

RT Deutsch ist bereits seit Sendestart im Dezember 2021 auf der für Satellitenhaushalte in Deutschland exotischen Orbitalposition 14° West auf Sendung. Nach der Abschaltung auf den europäischen Satelliten Astra, Eutelsat und Hispasat, starten der russische Staatssender RT nun auf dem Satelliten Express AM8 des russischen Satellitenbetreibers mit der Ausstrahlung der Programme in Französisch, Spanisch, Englisch und Arabisch.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.