- © Foto: vivanty/Udo Bley -
DAUN, 08.11.2022 - 09:35 Uhr
Digital-TV - Satellit

SD-Abschaltung auf Satellit Astra 19,2° Ost: Weiterer ARD-Kanal wird eingestellt

In wenigen Tagen steht die SD-Abschaltung der vier öffentlich-rechtlichen Sender ARTE, Phoenix, Tagesschau24 und One auf Satellit Astra 19,2° Ost bevor. Am 15. November ist Stichtag. INFOSAT berichtete mehrfach. Doch noch ein weiterer Kanal stellt die Verbreitung im SD-Format ein.

Es handelt sich um den Kanal „Test-R“. Der Kanal ist, wie der Name verrät eigentlich ein Testkanal. Mit dem Testkanal kann beispielsweise die dynamische Programmumschaltung, kurz PMT, auf Sat-Empfangsgeräten getestet werden.

Was ist PMT?

PMT steht dabei für „Program Map Table“ und sorgt dafür, dass bei den regionalen Sendern der ARD während der Lokalzeit auf das richtige Landesprogramm umgeschaltet wird. Außerhalb der Lokalzeit wird auf allen digitalen Regionalfensterplätzen überall das gemeinsame Rahmenprogramm übertragen. Auf dem Programmplatz des entsprechenden Senders ändern sich durch die Umschaltung die so genannten PID-Daten um die jeweiligen Video- und Audiosignale auf dem Bildschirm darstellen zu können. Einige Set-Top-Boxen, vor allem Billig-Receiver, versagen bei der dynamischen PMT-Umschaltung, da diese die Technik nicht unterstützen.

Laut EPG-Angaben sei die Funktion der dynamischen Programmumschaltung auf dem Kanal via der alten Frequenz 10.744 H, SR 22000, FEC 5/6 (Transponder 1051) bereits deaktiviert. Der Service werde demnächst als „ARD-Test-R“ auf dem Transponder 1039 weitergeführt. Bis dahin ist die PMT-Umschaltung aus Systemgründen deaktiviert, heißt es weiter auf dem Kanal im EPG.

Den Angaben zufolge wird der Kanal dann in Kürze auf der folgenden Frequenz auf Astra 19,2° Ost zur Verfügung stehen: 11.053 H, SR 22000, FEC 2/3, DVB-S2 – 8PSK. Auf dem Transponder 1039 strahlen bereits die ARD-Sender Tagesschau 24 HD, One HD, ARD Alpha HD, SR Fernsehen HD, Radio Bremen TV HD sowie einige ARD-Hörfunksender ihre Signale aus.

Woran erkenne ich einen PMT-fähigen Satelliten-Receiver?

Da eine Kennzeichnung über die Fähigkeit der dynamischen PMT-Umschaltung auf den Geräten selbst oder auf der Verpackung so gut wie nie zu finden ist, sollten Sie vor dem Kauf eines neuen Receivers, insbesondere bei so genannten Billig-Receivern, unbedingt die Unterstützung der dynamischen PMT-Umschaltung von Ihrem Händler zusichern lassen. Sofern beim Händler die Möglichkeit besteht, das Gerät im Geschäft anschließen zu lassen besteht mit dem Kanal „Test-R“ die Möglichkeit, diese Funktion zu überprüfen.

Wenn der Receiver richtig funktioniert, sehen Sie auf dem Programmplatz von Test-R jede Minute abwechselnd die Sender „Phoenix“ und „BR-Alpha“, welches korrekt und automatisch umschalten muss. Ist dies nicht der Fall, dann sollten Sie sich für eine andere Box entscheiden oder müssen damit rechnen, dass die Regional-Sender der ARD während der lokalen Zeit nicht richtig dargestellt werden. Tipp: Falls Sie das Gerät im Geschäft nicht ausprobieren können, lassen Sie sich unbedingt ein Umtauschrecht zusichern.

 


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.