- © Foto: AdobeStock -
DAUN, 28.10.2022 - 10:30 Uhr
Digital-TV - Satellit

SD-Abschaltung rückt näher: ARTE & Co. in Kürze nur noch in HD

In deutschen Haushalten sind immer noch einige Geräte für den Satellitenempfang im Einsatz, die kein HD empfangen können. TV-Haushalte die beim Sender ARTE, Phoenix, Tagesschau24 oder beim Sender One auf dem Bildschirm auf eine SD-Abschaltung des Senders hingewiesen werden, müssen möglicherweise auf einen HD-tauglichen Fernseher oder Receiver umsteigen, um die Programme künftig weiter empfangen zu können. Denn ab 15. November stehen die Programme nur noch in HD-Bildqualität über Satellit zur Verfügung.

Falschmeldungen verwirren Leserinnen und Leser

Einige Fake-News bzw. Falschmeldungen im Netz verwirren jedoch viele Zuschauer und vermitteln besonders technisch weniger versierten Leserinnen und Lesern den Eindruck, die betroffenen Sender würden komplett über Satellit abgeschaltet. Doch das ist jedoch schlichtweg falsch!

Die Programme sind auch nicht preiswerter über Streamingplattformen zu empfangen, da diese im Gegensatz zum Satellitenempfang i.d.R. mit monatlichen Abogebühren zu haben sind und schnellen Internetzugang voraussetzen.

Fakt ist: Die Sender ARTE, Phoenix, Tagesschau24 und One werden, wie alle öffentlich-rechtlichen Sender von ARD und ZDF, bereits seit etlichen Jahren über Satellit in HD-Bildqualität ausgestrahlt. Und das kostenlos und unverschlüsselt. Und dabei bleibt es auch. Wer also die Programme bereits in der HD-Variante empfängt, muss nichts weiter tun.

Diese Haushalte sind von der SD-Abschaltung betroffen

Betroffen von der Abschaltung der TV-Sender in SD-Qualität auf Satellit, sind in erster Linie die Haushalte, die noch keinen HD-tauglichen Fernseher oder Satellitenreceiver (DVB-S2) einsetzen. Laut Astra TV Monitor 2021 waren dies nur noch rund 1,07 Millionen Sat-Haushalte.

Wer also ein altes Fernsehgerät nutzt – zum Beispiel ein Röhrenfernsehgerät – und die vier Programme weiterhin sehen möchte, muss auf einen HD-tauglichen Fernseher, bzw. Receiver (Set-Top-Box) umsteigen.

Mehr Programmvielfalt durch Umstellung auf HD-Empfang

Wer sein Empfangsequipment auf HD-Empfang umgerüstet, kommt neben der deutlich schärferen Bildqualität im Vergleich zur SD-Qualität übrigens in den Genuss von etlichen weiteren frei empfangbaren TV-Programmen, da sich etliche private Sender bereits schon länger von der Ausstrahlung in SD-Qualität via Satellit verabschiedet haben und stattdessen auf HD-Bildqualität setzen. Dazu zählen auch internationale Programme wie Al Jazeera, BBC World News, CGTN (China), NHK World (Japan), Deutsche Welle (English), CNEWS (Frankreich) oder viele weitere Sender.

Außerdem empfangen die Haushalte etliche Sender, die zwar in SD-Qualität, aber im MPEG-4 Videoformat ausgestrahlt werden für dessen Empfang ebenfalls ein HD-Empfangsgerät erforderlich ist. Beispielsweise der niederländische Sender BVN oder RAI News 24 aus Italien oder auch private Sender wie Pro Sieben MAXX Austria und Krone TV strahlen im DVB-S2 Modus aus, der von SD-Geräten nicht empfangbar ist. Es lohnt sich also in jedem Fall auf den HD-Empfang zu wechseln.

Umstellung mit geringen Kosten verbunden

Der Fachhandel hält für die Umstellung übrigens preiswerte HD-taugliche Set-Top-Boxen bzw. TV-Geräte bereit. So muss eine Umstellung auf HD nicht teuer sein. Lassen Sie sich einfach im guten Fachhandel beraten.

Über diese Empfangsdaten / technische Parameter sind die Programme in HD-Qualität bei einem Sendersuchlauf zu finden

  • ONE HD und tagesschau24 HD Frequenz: 11,053 GHz (Transponder 39); Polarisation: horizontal; Modulation: DVB-S2 8-PSK; Symbolrate (MSymb/s): 22,0; FEC: 2/3
  • phoenix HD Frequenz: 11,582 GHz (Transponder 25); Polarisation: horizontal; Modulation: DVB-S2 8-PSK; Symbolrate (MSymb/s): 22,0; FEC: 2/3
  • ARTE HD Frequenz: 11,494 GHz (Transponder 19); Polarisation: horizontal; Modulation: DVB-S2 8-PSK; Symbolrate (MSymb/s): 22,0; FEC: 2/3

Wann stellen weitere öffentlich-rechtliche TV-Sender die Verbreitung in SD-Qualität ein?

Wann die Öffentlich-Rechtlichen weitere Programme in der SD-Qualität abschaltet, ist derzeit offen. Fakt ist: Die öffentlich-rechtlichen Sender werden ohnehin allesamt seit über zehn Jahren bereits in HD-Qualität über das Astra Satellitensystem via 19,2° Ost ausgestrahlt. Die Abschaltung aller simulcast in SD-Qualität verbreiteten Sender würde allerdings zur Kostensenkung der ARD-Programmverbreitung beitragen.

Übersicht der wichtigsten frei empfangbaren TV-Sender über Satellit

www.satfinder.info - Hier finden Sie die benötigten Empfangsparameter für den Sendersuchlauf Eine Übersicht über alle frei empfangbaren TV-Sender über Satellit samt Empfangsparameter, finden Sie auf der Website der Suchmaschine www.satfinder.info. Schauen Sie einfach einmal rein, Sie werden erstaunt sein. Mit der für Smartphones optimierten Version lassen sich mit einem Klick sämtliche Programme auflisten, wie zum Beispiel alle FTA-Sender auf Astra 19,2° Ost im DVB-S2-Format und vieles mehr.

 

 


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.