- © Foto: SES S.A. -
DAUN, 05.04.2022 - 15:01 Uhr
Digital-TV - Satellit

SES veröffentlicht Satelliten Monitor 2021

Astra-Flaggschiff-Satellit 19,2° Ost erreicht 117 Mio. Haushalte

SES hat die Ergebnisse seiner jährlichen Satelliten Monitor-Marktforschung bekanntgegeben. Wie der Luxemburger Satellitenbetreiber am 5. April mitteilt, werden über SES fast 8.400 TV-Sender – davon 3.130 in HD oder UHD – an insgesamt 366 Millionen TV-Haushalte weltweit ausgestrahlt. Im Vergleich zum Vorjahr sei dies eine Steigerung von fünf Millionen Haushalten, hieß es.

Laut eigenen Angaben übertreffe SES somit weiterhin die Branche mit der höchsten Anzahl an erreichten TV-Haushalten und der rekordverdächtigen Anzahl an gelieferten Kanälen.

Die Zunahme der von SES versorgten TV-Haushalte ist auf die wachsende Reichweite in Afrika (+9,1 Millionen), APAC (+1 Million) und Lateinamerika (+1,7 Millionen) zurückzuführen, wo Direct-to-Home-Satellitenplattformen und IPTV weiterhin bestehen, gewinnen als führende TV-Empfangsmethoden an Bedeutung.

Astra-Flaggschiff-Satellit 19,2° Ost erreicht 117 Mio. Haushalte

Auf dem wichtigsten europäischen Markt von SES über die Astra-Flaggschiff Satellitenflotte via 19,2° Ost erreicht der Betzdorfer Betreiber weiterhin 117 Millionen Haushalte und liefert Inhalte über Satellit, Kabel oder IPTV an die Hälfte aller Fernsehhaushalte auf den Markt.

Reichweite in Nordamerika um 6 Millionen zurückgegangen

Die Reichweite von SES für TV-Haushalte in Nordamerika ist um 6 Millionen zurückgegangen, da sich das amerikanische Publikum Online-Streaming-Alternativen zuwendet.

Satellitenreichweite in Afrika weiter ausgebaut

In Afrika baut SES seine Satellitenreichweite aufgrund des Wachstums des äthiopischen Free-to-Air-Angebots, einschließlich der ersten dedizierten TV-Plattform des Landes, Ethiosat, weiter aus. Der Satellitenbetreiber hat in den letzten zwei Jahren auch ein intensives Programm geleitet, um Fernsehzuschauer in Äthiopien dazu zu bringen, ihre Schüsseln auf den auf 57° Ost positionierten Satelliten neu auszurichten, und bedient derzeit eine überwiegende Anzahl von Satellitenfernsehhaushalten in Äthiopien.

Regionale Aufschlüsselung des Satellitenmonitors 2021 der TV-Reichweite von SES

  • Europa: 170 Mio. Haushalte
  • Nordamerika: 59 Mio. Haushalte
  • Afrika: 46 Mio. Haushalte
  • Lateinamerika: 44 Mio. Haushalte
  • Asien-Pazifik: 34 Mio. Haushalte
  • Naher Osten: 13 Mio. Haushalte

Darüber hinaus wurden wichtige Trends auf afrikanischen und europäischen Märkten identifiziert. Dazu zählen:

Entwicklung von TV-Heimen in Afrika

Die TV-Durchdringung in Märkten in Afrika, wie Äthiopien, Nigeria und Ghana, ist seit 2017 um 27 % gestiegen, da Satellit als führendes Mittel für den TV-Empfang an Popularität gewinnt.

Free-to-Air in Europa

Da sich immer mehr Over-the-Top-TV (OTT)-Pakete zuwenden, blieb Free-to-Air-Satellitenfernsehen in Europa in den letzten fünf Jahren stabil. Dies unterstreicht das Wertversprechen von Satellitenfernsehen und den komplementären Charakter von OTT.

IPTV-Wachstum

Internetprotokollfernsehen (IPTV) wächst in ganz Europa als aufstrebende Verbreitungsmethode weiter, während terrestrisches Fernsehen (DTT) bzw. DVB-T2 HD zurückging.

Der SES Satellitenmonitor ist seit 28 Jahren ein wichtiger Branchen-Benchmark-Bericht, der von führenden Marktforschungsinstituten erstellt wird, um die Marktdynamik (TV-Empfang, Auflösung, Geräte usw.), Reichweite (nach Land, Orbitalposition und Empfangsmodus) und sozialdemographische Aspekte zu analysieren.

 


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.