DAUN, 13.03.2018 - 14:15 Uhr
Digital-TV

Shoppingsender „Pearl TV“ plant Umzug in neues Sendezentrum

Der deutsche Technik- und Livestyle Shoppingsender „Pearl TV“ wird ab Herbst 2018 seinen Live-Sendebetrieb von einem neuen Sendezentrum aus durchführen. Die EnStyle GmbH hat im vergangenen Jahr das ehemalige Werksgelände eines Automobil-Zulieferers im niedersächsischen Dassel erworben. Von dort aus werde der Sender am 3. September in den Live-Sendebetrieb gehen. Das bestätigte Dr. Michael Sichler, CEO der EnStyle GmbH gegenüber InfoDigital.

Luftaufnahme des neuen Geländes im niedersächsischen Dassel, Foto: EnStyle GmbH Das erworbene 75.000 qm große Gelände in Dassel, bietet mit den fast 22.000 qm Gebäudeflächen ausreichend viel Platz, um selbst die ambitioniertesten Ideen umsetzen zu können, erklärt Sichler gegenüber InfoDigital. Neben dem Live-Studio mit 2.750 qm Studiofläche und über 200 Metern Kulissenbauten, würden auf weiteren 6.000 Quadratmetern die neuen Filmstudios für die Produktion der Produktfilme entstehen. Darunter sei auch ein 1.200 qm großes Greenscreen-Studio.

Neben den neuen Studios werde die EnStyle GmbH aber auch erneut in die Sende-Technik investieren, kündigte Dr. Sichler an. Mit dem Umzug nach Dassel werden somit auch alle Studio-Kameras durch die neueste verfügbare Generation ersetzt.

Programm seit September 2015 in Ultra HD auf Sendung

Startschuss in Ultra HD im September 2015 auf der IFA, Foto: InfoDigital/Udo Bley Der Kanal hat am 4. September 2015 als erstes deutschsprachiges, frei empfangbares 24/7 Ultra HD-Programm mit der Ausstrahlung über Satellit begonnen (InfoDigital berichtete). Seither kann das Programm kostenlos und unverschlüsselt in gestochen scharfer Bildqualität über das Astra Satellitensystem via 19,2° Ost empfangen werden. Neben der Verbreitung in UHD strahlt der Sender sein Signal auch im HD und SD-Format aus. Zudem kann der Sender in den Kabelnetzten von Tele Columbus (PŸUR) und Primacom empfangen werden sowie über das Internet via YouTube-Livestream und über die TV-Streamingplattform Zattoo aus.

4K im Live-Fernsehen war 2015 wirklich noch eine extreme Herausforderung. Das habe der Sender aber bald in den Griff bekommen. Nun gelte es, das was der Sender im TV zeige, auf einen neuen Level anzuheben. „Hier haben wir ganz sicher noch einigen Nachholbedarf.“, sagt Sichler. Dem Zuschauer sei es im Grunde egal, ob und wie ein Sender technische Herausforderungen gelöst bekomme - letztlich interessiere ihn nur, WAS man ausstrahle, führte der CEO des Senders weiter aus. 

War es 2012 noch Teil des Konzepts, als kleiner experimenteller Kanal aufzutreten, seien die Ansprüche an den Sender mit den Jahren deutlich gestiegen. Nicht zuletzt auch durch die Ausstrahlung in Ultra-HD, setzten die Zuschauer auch höhere Erwartungen an die produzierten Sendungen.

Bis zum 31. August überträgt der Sender sein Programm noch vom TV Studio in Buggingen (Baden-Württemberg) aus. Dann werde nach der letzten Live-Sendung die Technik auf LKWs verladen und nach Dassel gebracht. Die Umschaltung der Zuführung des Sendesignals aus Dassel sei am 1. September geplant, die nach wie vor vom Dienstleister Media Broadcast realisiert wird (InfoDigital berichtete).

www.pearl.tv


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/digital-tv/shoppingsender-pearl-tv-plant-umzug-neues-sendezentrum

Aktuelle Ausgabe 9/2018

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.