DAUN, 23.07.2018 - 12:05 Uhr
Digital-TV - Programme

Sky startet Pop-up Sender „Sky Cinema Alien vs. Predator HD“ im September

Alle Filme der legendären Monsterreihen komplett auf einem eigenen Sender

Großes Treffen der Monster-Giganten bei Sky. Von 3. bis 16. September präsentiert „Sky Cinema Alien vs. Predator HD“ alle elf Hits mit den beiden Kult-Biestern rund um die Uhr. Die sechs Filme der „Alien“-Reihe von „Alien“ bis „Alien: Covenant“, die drei „Predator“-Hits, sowie die beiden Crossover-Kracher „Alien vs. Predator“ und „Alien vs. Predator 2“ stehen auf dem Programm. Sigourney Weaver und Arnold Schwarzenegger kämpfen dabei in ihren Kultrollen gegen die Killer aus dem All. Pünktlich zum Kinostart des neuesten Hits „Predator - Upgrade“ am 13. September können sich alle Sci-Fi- und Action-Fans auf „Sky Cinema Alien vs. Predator HD“ freuen.

Zwei Monster machen Geschichte

Im Jahr 1979 erblickte Ridley Scotts „Alien“ das Licht der Welt. In insgesamt vier epochalen Leinwandabenteuern wurde die von H.R. Giger designte furchteinflößende Kreatur schließlich von Sigourney Weaver als Ellen Ripley gejagt. Scotts „Alien - Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt“ (1979), „Aliens - Die Rückkehr“ (1986) von James Cameron, „Alien 3“ (1992) von David Fincher und schließlich „Alien - Die Wiedergeburt“ (1997) von Jean-Pierre Jeunet waren alle Meilensteine des Sci-Fi-Kinos. Ridley Scott erweckte schließlich mit „Prometheus - Dunkle Zeichen“ (2012) die „Alien“-Saga zu neuem Leben. Und auch mit seinem neuesten Hit „Alien: Covenant“ (2017) setzte er die Tradition auf sehenswerte Weise fort, in dem er Katherine Waterston, Danny McBride und Michael Fassbender in einem scheinbar unberührten Paradies einen tödlichen Überlebenskampf austragen ließ.

1987 schickte Regisseur John McTiernan den außerirdischen „Predator“ erstmals auf die Erde. Und niemand geringeres als Arnold Schwarzenegger stellte sich dem gefährlichen Jäger als Anführer einer US-Spezialeinheit im mittelamerikanischen Dschungel entgegen. Der Sci-Fi-Kracher „Predator“ eroberte nicht nur die Kinocharts, sondern wurde mit seiner rauen Action und dem Superstar Schwarzenegger zu einem Kultfilm der 80er Jahre. „Predator 2“ (1990) mit Danny Glover und „Predators“ (2010) mit Adrien Brody und Laurence Fishburne begeisterten dann als actionreichen Fortsetzungen der Saga um die Kreatur mit der Fähigkeit zur schier unsichtbaren Tarnung. In „Predators 2“ tauchte im Raumschiff des Predators ein Alien-Schädel auf. Und so war es nur eine Frage der Zeit, bis sich die Wege der beiden Monster-Legenden auch in einem eigenen Film kreuzen sollten. „Alien vs. Predator“ (2004) wurde schließlich zum Gipfeltreffen der Kinomonster - zu einer Horrorschlacht der Superlative. Im Sequel „Alien vs. Predator 2“ (2007) kämpften die Kult-Kreaturen einen noch brutalere Kampf - bei uns auf der Erde.

Pünktlich zum Kinostart des nächsten Sci-Fi-Abenteuers „Predator - Upgrade“ am 13. September bietet „Sky Cinema Alien vs. Predator HD“ die einzigartige Möglichkeit, alle Filme mit dem Predator und seinem Erzfeind Alien rund um die Uhr auf einem eigenen Sender zu genießen. „Sky Cinema Alien vs. Predator HD“ läuft von 3. bis 16. September und ersetzt in diesem Zeitraum Sky Cinema Hits. Die beiden ersten „Alien“-Filme werden jeweils im beliebten „Director's Cut“ gezeigt, alle drei „Predator“-Filme in der ungeschnittenen Version.

Die neuen Features von Sky Q machen den Genuss der Hits von „Sky Cinema Alien vs. Predator HD“ noch komfortabler: Dank Multiscreen und Continue Watching kann man die Filme auf dem Receiver beginnen und nahtlos auf einem mobilen Device oder einem Fernseher in einem anderen Raum weitersehen. Über Sky Go und den Streaming-Dienst Sky Ticket sind alle elf Hits ebenfalls abrufbar.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/digital-tv/sky-startet-pop-sender-sky-cinema-alien-vs-predator-hd-im-september
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.