DAUN, 01.04.2014 - 13:54 Uhr
Digital-TV - Satellit

Sky zeigt Heiligsprechung in 3D – Zusammenarbeit mit Eutelsat

Am 27. April schaut die christliche Welt gen Petersplatz in Rom und Sky-Kunden sogar in 3D: Sky präsentiert in einer internationalen Koproduktion exklusiv die Heiligsprechung von Papst Johannes Paul II. und Papst Johannes XXIII. live auf Sky 3D. Einer der wichtigsten Momente für viele Gläubige auf der ganzen Welt kommt damit in einer nie dagewesenen Nähe, Authentizität und Dimension in die Wohnzimmer der Sky HD-Kunden mit einem 3D-Fernseher in Deutschland und Österreich. Die Übertragung aus Rom beginnt mit einer halbstündigen Vorberichterstattung um 9.30 Uhr und anschließend wird ab 10.00 Uhr die Messe zur Heiligsprechung der beiden bedeutenden Päpste durch Papst Franziskus live auf Sky 3D übertragen. Sky-Moderator Jan Henkel wird zusammen mit dem Vatikan-Experten Andreas Englisch dieses historische Ereignis live vom Petersplatz in Rom begleiten und kommentieren, teilte der Sender am 31. März mit.

13 3D-Kameras im Einsatz

Die Produktion umfasst 13 3D-Kameras der neuesten Generation. Diese werden in Positionen platziert, die eine völlig neue und exklusive Perspektive auf Papst Franziskus und den Petersplatz bieten. Die Produktion wird in Kooperation mit Nexo Digital und Eutelsat durchgeführt und zusätzlich weltweit in 3D-Kinosäle übertragen. Im Vorfeld der Heiligsprechung wird auf Sky 3D ab 8.25 Uhr die gefeierte Dokumentation „Vatikanische Museen 3D“ gezeigt.

Uplink zu Eutelsat 5 West A

Das Vatikanische TV-Zentrum (CTV) des Heiligen Stuhls habe sich entschieden, Kapazitäten auf neun Eutelsat-Satelliten zu nutzen, um TV-Sendern rund um den Globus die Gelegenheit zu geben, über dieses historische Ereignis unter Vorsitz von Papst Franziskus direkt vom Petersplatz in Rom aus zu berichten. Dies meldete Eutelsat am 31. März. Die HD-Übertragung (DVB-S2 in MPEG-2) wird von CTV produziert. Globecast leitet die Signale direkt vom Petersplatz aus über einen Uplink zum Satelliten Eutelsat 5 West A. Um die weltweite Übertragung sicherzustellen, koordiniert Eutelsat die sofortige Wiederverteilung der Signale über neun Satelliten der Flotte: ein Hot Bird-Satellit, Eutelsat 5 West A und Eutelsat West 8A für Europa, Eutelsat 36A und Eutelsat 16A für Afrika, Eutelsat 70B und Eutelsat 172A für Asien und Australien sowie Eutelsat 12 West A und Satmex 8 für Nord-, Mittel- und Südamerika. Die Satellitenfeeds mit den Live-Bildern stehen den TV-Sendern von 7.00 Uhr (UTC) bis 12.00 (UTC) auf Free-to-Air-Basis für deren Berichterstattung bereit, hieß es.

www.sky.de

www.eutelsat.com


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.