- © Foto: SPORT1 -
DAUN, 18.10.2018 - 15:57 Uhr
Digital-TV - Internet-TV

SPORT1 startet neues Video-Format „SPORT1 History“

SPORT1 bringt ab dem heutigen Donnerstag das neue Video-Format „SPORT1 History“ an den Start. Anlässlich von Geburtstagen und Jubiläen lässt SPORT1 die Karrieren von Legenden des Sports und die größten Ereignisse der Sportgeschichte Revue passieren. Den Auftakt macht ein Beitrag über Wimbledon-Sieger Michael Stich, der heute seinen 50. Geburtstag feiert.

SPORT1 zeigt im Video, wie Stichs Karriere von der Rivalität mit Boris Becker geprägt war und wie der 50-Jährige 1991 in Wimbledon seinen größten Triumph feierte. „SPORT1 History“ greift dabei auf Interviews und historisches Material aus dem SPORT1 Archiv zurück. Die Videos sind auf SPORT1.de, in den SPORT1 Apps und in der SPORT1 Mediathek abrufbar.

Axel Schrüfer, Chefredakteur Digital und Director Digital: „Mit unserem Video-Format ‚SPORT1 History‘ hauchen wir der Sportgeschichte neues Leben ein und setzen Perlen aus dem SPORT1 Archiv, die teilweise bereits ein Vierteljahrhundert alt sind, neu in Szene. ‚SPORT1 History‘ reiht sich dabei perfekt in unsere neu gestarteten Digital-Formate wie ‚SPORT1: The Next Rocky‘, ‚SPORT1 Generation Fußball – der Video-Podcast‘ und ‚Split It!‘ ein.“

Nach dem Video zu Michael Stich widmet sich „SPORT1 History“ der bewegenden Geschichte des ehemaligen Rennfahrers Alessandro Zanardi, der am 23. Oktober Geburtstag hat. Der ehemalige Formel-1-Fahrer verlor 2001 bei einem Rennen der Champ-Car-Serie auf dem Lausitzring beide Beine. Doch als der Italiener nach acht Tagen aus dem Koma erwachte, war sein Lebensmut ungebrochen. Der heute 51-Jährige startete seitdem für BMW bei der Tourenwagen-WM, nahm am 24-Stunden-Rennen in Spa teil, gab sein DTM-Debüt und holte zweimal Gold bei den Paralympics.

Am 30. Oktober dann jährt sich der „Rumble in the Jungle“, für viele einer der größten Boxkämpfe aller Zeiten, zum 44. Mal – und „SPORT1 History“ ist auch hier mittendrin. Bei dem Kampf im Jahre 1974 standen sich die Schwergewichtsboxer Muhammad Ali und George Foreman in Kinshasa gegenüber. Der amtierende Schwergewichts-Weltmeister Foreman galt als Favorit, doch am Ende jubelte der damals 32-jährige Ali, der seinen jüngeren Kontrahenten in der achten Runde durch K.o. bezwang und sich den Weltmeistertitel so zurückholte.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/digital-tv/sport1-startet-neues-video-format-sport1-history

Aktuelle Ausgabe 11/2018

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.