DAUN, 11.08.2017 - 12:05 Uhr
Digital-TV - DVB-T

Starttermin für DVB-T2 HD Ausbau im November steht fest

Umstellung an 22 Senderstandorten in acht Bundesländern

Die Umstellung auf das neue Antennenfernsehen DVB-T auf DVB-T2 HD für die nächste Ausbaustufe steht in den Startlöchern. Nach dem regulären Start des neuen Antennenfernsehens, am 29. März in den Ballungsgebieten Deutschlands, geht der Ausbau in vielen Regionen weiter. Denn im November wird bundesweit in acht Bundesländern an 22 weiteren Senderstandorten der alte DVB-T-Standard durch den neuen DVB-T2 HD ersetzt. Zudem werden an einigen Standorten erstmals auch die privaten Programme des Freenet TV Pakets zu empfangen sein. Nun steht der genaue Termin für den Start fest.

Betroffene DVB-T Haushalte müssen sich den 8. November 2017 im Kalender vormerken. Denn an diesem Tag werden bundesweit 22 Senderstandorte in acht Bundesländern für den Empfang von DVB-T2 HD umgestellt, erfuhr InfoDigital auf Anfrage bei Freenet TV. Ab der Aufschaltung des neuen Fernsehübertragungsstandards sind alte DVB-T Empfangsgeräte in den betroffenen Regionen quasi nutzlos. Um das neue DVB-T2 HD empfangen zu können, ist ein DVB-T2 HD Empfangsgerät erforderlich.

Mit dem neuen Antennenfernseh-Standard DVB-T2 HD empfangen die Zuschauer in den Ausstrahlungsgebieten je nach Region 15 bis 17 öffentlich-rechtliche Programme kostenlos und unverschlüsselt in Full-HD Auflösung. In einigen Regionen wird zudem das kostenpflichtige Freenet TV Programmpaket mit derzeit 19 bekannten Privatsendern verschlüsselt in HD verbreitet sowie derzeit drei frei empfangbaren Sendern Bibel TV, QVC und HSE 24 HD.

Erstmals auch private Sender von Freenet TV zu empfangen

Da an sechs Standorten in den Regionen Dresden, Freiburg, Kassel und Koblenz erstmals auch die privaten Programme des Freenet TV Pakets zu empfangen sind, sollten Kunden beim Kauf der passenden Empfangsgeräte auf das freenet TV Logo achten, das auf Receivern und CI+ Modulen zu finden ist und den Empfang der kompletten Programmvielfalt des neuen Antennenfernsehens sichert. Geräte ohne dieses Logo bzw. nur mit dem grünen DVB-T2 HD Logo empfangen nur die unverschlüsselt öffentlich-rechtlichen Programme.

Empfangscheck gibt genaue Auskunft

Die Empfangschecks unter www.freenet.tv/empfangscheck oder unter www.dvb-t2hd.de/empfangscheck werden voraussichtlich ab der IFA 2017 die neuen Karten mit den Empfangsmöglichkeiten ab 8. November darstellen.

Hinweise für die richtige Ausrichtung einer Zimmerantenne und andere Empfangstipps gibt es im YouTube-Channel von Freenet TV.

Infoveranstaltungen für Fachbetriebe

In einigen „Umstell-Regionen“ planen die Rundfunkanstalten der ARD, Freenet TV und das DVB-T2 HD Projektbüro gemeinsam mit den Handwerkskammern Infoveranstaltungen für Fachbetriebe.

DVB-T2 HD: Ausbauplanung bis 2019 veröffentlicht

DVB-T2 HD Ausbauplanung, Quelle: www.dvb-t2hd.de Bereits Ende Juli hat das offizielle Informationsportal der Initiative DVB-T2 HD für den weiteren Ausbau von DVB-T2 HD eine Standortliste bis Mitte 2019 veröffentlicht, wie InfoDigital berichtete. Diese Listen stehen in der Sortierung nach Bundesländern und in der Sortierung nach der Zeit zur Verfügung. Zudem steht seither auch eine neue Standort- und Kanalliste für den Ausbau im November 2017 zum Download bereit.

Weitere Infos unter www.dvb2hd.de und www.freenet.tv


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/digital-tv/starttermin-f-r-dvb-t2-hd-ausbau-im-november-steht-fest
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.