DAUN, 21.04.2017 - 17:55 Uhr
Digital-TV - Internet-TV

Studie: Over-the-Top (OTT) überholt klassisches Fernsehen in fünf Jahren

Ergebnisse der Studie von Level 3, Streaming Media und Unisphere

Lineares Live Streaming von Over-the-Top (OTT)-Videos wird bei den Zuschauern in den nächsten fünf Jahren nach Stunden gemessen das traditionelle Fernsehen überholen. Diese Ansicht vertreten rund 70 Prozent der Befragten in der „2017 OTT Video Services Studie“ von Level 3 Communications, Inc., Streaming Media und Unisphere Research. Die dritte, jährlich durchgeführte Umfrage zu OTT-Trends bewertet die Angaben von nahezu 500 Fachleuten aus der Medienbranche.

Eines der wichtigsten Erkenntnisse der Studie, dass die OTT-Branche boomt sei, dass mehr als ein Viertel der Studienteilnehmer für OTT mit einer Umsatzsteigerung im Jahresvergleich von 2016 zu 2017 von 25 Prozent rechne und etwa die Hälfte der Befragten ein Wachstum von 30 bis 50 Prozent erwarten würde. Laut etwa zwei Drittel der Befragten würden OTT und damit verwandte Dienste in den kommenden drei Jahren mehr als ein Viertel ihres Gesamtgeschäfts ausmachen, hieß es weiter.

Weitere Erkenntnisse seien, dass anders als in den vergangenen Jahren, in denen noch Bandbreitenbeschränkungen als größte Herausforderung angegeben wurden, die Bedenken gemäß der Studie von 2017 inzwischen mehr auf Qualitätsparameter, wie Quality of Service und Quality of Experience lägen. Zudem bieten rund 70 Prozent der Befragten OTT-Dienste weltweit oder über mehr als eine geografische Region hinweg an. Dementsprechend setzt etwa die Hälfte der Befragten auf multiple Content Delivery Networks (CDNs), im Jahre 2016 waren dies nur 40 Prozent.

Besonderes Augenmerk legten die Befragten der OTT-Studie von 2016 auf Virtual Reality (VR)-Videos; in diesem Jahr fokussierten sie sich jedoch auf höhere Bildraten (HighFrame Rates, HFR) und auf hohen Dynamikumfang (High Dynamic Range, HDR). Nahezu die Hälfte der Befragten bieten beide Optionen bereits an oder planen, diese anzubieten. Weitere 20 Prozent konzentrieren sich nur auf die HFR-Bereitstellung, beispielsweise mit einer Auflösung von 1080p60, die oft verwendet wird, um Sportinhalte einwandfrei zu übermitteln.

Der Reifegrad der OTT-Provider beeinflusse die Art der angebotenen und geplanten Videoinhalte. Anbieter in der Anfangsphase interessieren sich am meisten für Live-Events und Video-on-Demand (VoD)-Inhalte, während weiter entwickelte Provider in ihrem aktuellen OTT-Portfolio eine stärkere Affinität für lineares Live OTT aufweisen und dies entweder bereits umsetzen oder innerhalb der nächsten zwei Jahre einführen wollen.

Die komplette Studie kann hier als PDF-Datei heruntergeladen werden (engl.). 


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/digital-tv/studie-over-top-ott-berholt-klassisches-fernsehen-f-nf-jahren

Aktuelle Ausgabe 6/2017

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.