DAUN, 15.11.2019 - 14:28 Uhr
Digital-TV

TV-Anbieter BT ergattert erneut Rechte für Champions League

(dpa) - BT Sport hat beim Wettbieten um die Medienrechte der Fußball-Europapokalwettbewerbe in Großbritannien Sky und DAZN ausgestochen. Der Telefon-, Internet- und Pay-TV-Anbieter British Telekom sicherte sich am 15. November für drei weitere Spielzeiten die Übertragungsrechte an der Champions League, der Europa League und der neuen Europa Conference League für den britischen Markt. Das Unternehmen zahlt nach eigenen Angaben 400 Millionen Pfund (467 Millionen Euro) pro Saison.

BT Sport zeigt seit 2015 die Europapokalwettbewerbe in Großbritannien und überträgt nun von 2021/2022 bis 2023/2024 die Rekordzahl von 420 Spielen exklusiv im Pay-TV und über eine eigene App. Der derzeit noch laufende Vertrag mit der UEFA umfasst 394 Millionen Pfund. Zum Vergleich: Das jährliche Volumen des bis 2021 laufenden Sky/DAZN-Kontraktes für Deutschland wird auf 200 Millionen Euro geschätzt. Derzeit läuft die neue Ausschreibung für den deutschen Markt.

Die Endspiele der drei Wettbewerbe werden nach BT-Angaben in Großbritannien frei übertragen. Das wird ab der Saison 2021/2022 auch in Deutschland so sein.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/digital-tv/tv-anbieter-bt-ergattert-erneut-rechte-f-r-champions-league
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.