DAUN, 02.11.2017 - 14:49 Uhr
Digital-TV - Kabel

Unitymedia führt Horizon-4K-Box ein

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia will Horizon 4K in Deutschland einführen. Der Schritt erfolge im Zuge der Rollouts der Box in den verschiedenen Ländern Europas, in denen die Muttergesellschaft Liberty Global vertreten sei, sagte Unitymedia-CEO Lutz Schüler dem Branchendienst „Broadband TV News“.

Zum Zeitplan äußerte sich Schüler nicht, sagte aber, dass die Box eine einheitliche Software in allen Märkten haben werde, wodurch die Einführung deutlich schneller erfolgen könne als bei der vorherigen Horizon-Version: „Dieses Mal wird es keine 18 Monate dauern.“ Die Software basiert auf einem Open-Source-RDK, was schnellere Updates ermöglicht.

Horizon 4K ebnet den Weg für die Einspeisung von Ultra-HD-Sendern im Unitymedia-Kabelnetz. Der erste lineare UHD-Kanal werde 2018 starten, sagte Schüler, ohne Details zu nennen.

Im dritten Quartal 2017 steigerte Unitymedia seinen Umsatz um 5 Prozent im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres. 68.000 neue Kunden wurden gewonnen, die meisten (41.000) für den Breitband-Internetzugang (InfoDigital berichtete).

Das Hochgeschwindigkeits-Internet ist ein wichtiger Wachstumsfaktor für Unitymedia, betonte Schüler. 10% der neuen Internetkunden im dritten Quartal entschieden sich für das 400-Mbit/s-Premium-Produkt. 80 Prozent wählten 120 Mbit/s oder mehr. 10 Millionen der 13 Millionen von Unitymedia versorgten Haushalte sind in der Lage, denn 400-Mbit/s-Zugang zu nutzen.

Schüler verwies zudem auf die GigaBuild-Initiative von Unitymedia, über die die Kabelgesellschaft seit 2015 rund 500.000 neue Haushalte an ihr Netz angeschlossen hat, die jetzt mit 400 Mbit/s im Internet surfen können.

„Die Kunden kommen wegen Highspeed-Internet zu uns“, sagte Schüler. Und sie nutzen die Zugänge auch: Mit einem durchschnittlichen monatlichen Datenvolumen von 105 GB pro Monat verbrauchen die Unitymedia-Kunden eine fast doppelt so große Datenmenge wie der durchschnittliche deutsche Internetnutzer (60 GB).

Nach der Analogabschaltung und der Neuordnung der Kapazität im Kabelnetz, ist Unitymedia jetzt bereit für die DOCSIS-3.1-Einführung. Bochum werde zum 1. April 2018 Deutschlands erste Gigabit-City (https://www.infosat.de/technik/unitymedia-startet-erste-gigabit-city-deutschlands-bochum), sagte Schüler. 90 Prozent der Haushalte der Ruhrgebietsstadt werden in der Lage sein, einen Internetzugang mit einer Datenrate von bis zu 1 Gbit/s zu nutzen.

Die DOCSIS-3.1-Einführung wird 2018 im Versorgungsgebiet von Unitymedia weiterlaufen. Als Teil einer WLAN-Lösung sollen die Kunden den 1-Gbit/s-Zugang auch drahtlos innerhalb ihres Haushalts nutzen können, sagte Schüler.

Von Dr. Jörn Krieger


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/digital-tv/unitymedia-f-hrt-horizon-4k-box-ein
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.