DAUN, 09.02.2018 - 09:24 Uhr
Digital-TV - Kabel

Vodafone verschlüsselt bayerische Lokalfenster

Vodafone (ehemals Kabel Deutschland) bietet die lokalen bayerischen Fensterprogramme, die abends von 18.00 bis 18.30 Uhr auf dem Sendeplatz von RTL HD in den bayerischen Kabelnetzen zu sehen sind , nur verschlüsselt an. Das bestätigte eine Sprecherin der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) gegenüber InfoDigital.

Ein Flachbildfernseher mit digitalen Kabeltuner reicht damit für den Empfang nicht aus. Die Zuschauer benötigen zusätzlich einen Kabelreceiver oder ein CI+-Modul für ihren Fernseher mit freigeschalteter Smartcard und müssen den vom Kabelnetzbetreiber verlangten Aufpreis für den HD-Empfang der Privatsender zahlen, um die bayerischen Lokalfenster auf den Bildschirm zu bringen.

Pikant: Die Lokal-TV-Anbieter werden mit öffentlichen Fördermitteln bezuschusst. Die Kabelhaushalte zahlen also zweimal: einmal über die Steuergelder, einmal über die HD-Zusatzgebühr.

„Das geschaltete RTL-Signal (mit Fenster) wird dem Kabelnetzbetreiber Vodafone Kabel Deutschland übergeben. Dieser verschlüsselt dann das gemixte RTL-Programm“, erklärte die BLM-Sprecherin. „Eine zeitliche Beschränkung der Verschlüsselung auf das reine RTL-Mantelprogramm ist nicht möglich.“

Ein Ausweg für die HD-Haushalte ist der Rückgriff auf das SD-Signal: Die Variante von RTL mit den bayerischen Lokalfenstern in herkömmlicher Bildauflösung (SD) bietet Vodafone weiterhin unverschlüsselt und ohne Zusatzkosten in seinen Kabelnetzen an.

Von Dr. Jörn Krieger


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/digital-tv/vodafone-verschl-sselt-bayerische-lokalfenster
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.